1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer Hc: Hinze will im DHB-Pokal so weit wie möglich kommen

Bergischer Hc : Hinze will im DHB-Pokal so weit wie möglich kommen

Das letzte Duell im DHB-Pokal gegen einen Handball-Oberligisten liegt erst ein knappes Jahr zurück. Mehr Mühe als erwartet bereitete damals der TV Bretten dem Bergischen HC, der die Hürde bei dem hochmotivierten Kontrahenten lediglich mit einem 36:30-Erfolg zu nehmen wusste. So weiß Sebastian Hinze, dass sich seine Mannschaft heute Abend vor den Toren von Bremen nur blamieren kann, wenn sie nicht mit voller Konzentration das erste Pflichtspiel der Saison angeht. "Wir nehmen die Partie sehr ernst, schließlich wollen wir im Pokal so weit wie möglich kommen", betont der Löwen-Coach.

Im Lager der SG Achim / Baden ist die Vorfreude groß auf das Duell mit dem Erstliga-Aufsteiger, auch wenn man sich kaum Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnet. Der Verein, der viele Jahre in der Zweiten Liga angesiedelt war, hat sich in der vergangenen Saison an der Tabellenspitze der Oberliga Nordsee ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem ATSV Habenhausen geliefert und es nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz verloren. Das Team um die ehemaligen Zweitliga-Akteure Florian Block-Osmers und Patrick Denker steckt im Übrigen noch mitten in der Vorbereitung, da der Spielbetrieb in Norddeutschland erst am 7. September aufgenommen wird.

Bei den Bergischen hingegen sind die Weichen zum Saisonstart am Samstag in die Kieler Sparkassen-Arena längst gestellt. Um sich unnötige Reisestrapazen zu ersparen, wird auf eine zwischenzeitliche Rückkehr in die Heimat verzichtet. Die Mannschaft bleibt in Bremen, wird am Donnerstag und Freitag in Achim trainieren, um erst am Samstag die verbleibenden 200 Kilometer in die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins zurückzulegen.

DHB-Pokal: SG Achim / Baden – Bergischer HC (heute, 20 Uhr, Gymnasium Achim),

(grad)