1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer HC: Ernüchternder Start in zweite Saisonhälfte

Bergischer HC : Ernüchternder Start in zweite Saisonhälfte

Der Bergische HC hat dort weitergemacht, wo er im Dezember in der Handball-Bundesliga aufgehört hatte. Weil die Löwen in der Abwehr lediglich in der Anfangsphase effektiv zupackten, verloren sie das im Kampf um den Klassenerhalt bedeutende Duell gegen den ThSV Eisenach mit 26:33 (13:18).

Bis zum 8:9 (17.) war die Welt für das Team von Trainer Sebastian Hinze noch in Ordnung. Plötzlich mehrten sich die Ballverluste, die dem Tabellenvorletzten einen Zwischenspurt bescherten: ein Stürmerfoul von Kristian Nippes, eine Parade von ThSV-Keeper René Villadsen beim Tempogegenstoß von Arnor Gunnarsson und ein Nippes' Pfosten-Treffer. Indes erhöhten Dener Jaanimaa (2) und Bjarki Elisson auf 8:12 (19.). Diesen Vier-Tore-Rückstand sollte der BHC nicht mehr aufholen können.

Die Wartburgstädter hatten sich längst in einen Rausch gespielt. Das galt insbesondere für die neunfach erfolgreichen Rückraumspieler Dener Jaanimaa und Aivis Jurdzs, die von der zu passiven Deckung des Mitaufsteigers nie auszuschalten waren. Beim BHC waren Kristian Nippes (5) und Alexander Oelze (6/2) die erfolgreichsten Torschützen.

(rl)