Bergischer HC : BHC mit Endspurt-Sieg gegen Balingen

Mit einem 26:24 (12:12)-Erfolg gegen HBW Balingen-Weilstetten hat sich Handball-Zweitligist Bergischer HC in dieser Saison aus der Klingenhalle verabschiedet.

Schon oft hatten sich der Bergische HC und HBW Balingen-Weilstetten in der Vergangenheit umkämpfte Handball-Duelle auf Augenhöhe geliefert - so auch drei Spieltage vor Ende der aktuellen Zweitliga-Saison. „Man hat gesehen, dass beide Mannschaften dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten“, sagte Löwen-Coach Sebastian Hinze. Dessen Team hatte nach 60 Minuten das bessere Ende für sich, obwohl es vor 1752 Zuschauern in der Klingenhalle elf Minuten vor Schluss noch mit 21:23 zurückgelegen hatte.

Häufig hatte zuvor die Führung schon gewechselt. Nach einer Auszeit und der Einwechslung von Christopher Rudeck zwischen die Pfosten für einen ebenfalls gut aufgelegten Bastian Rutschmann drehten die Bergischen ein letztes Mal das Ergebnis und ließen sich dieses Mal ihren knappen Vorsprung nicht mehr nehmen. Nach dem 25:23 (55.) verpuffte die Wirkung der Auszeit, genommen von HBW-Trainer Jens Bürkle. „Es waren am Ende Kleinigkeiten, dass es für uns nicht gereicht hat.“