1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer HC: BHC holt klassischen Rückraum-Shooter

Bergischer HC : BHC holt klassischen Rückraum-Shooter

Der Bergische HC hat die Kaderplanung für die kommende Bundesliga-Saison abgeschlossen. Mit der Verpflichtung von Milos Dragas füllt der Handball-Club gleich zwei entstandene Lücken - im Deckungszentrum und linken Rückraum.

Einen Hochkaräter hat der Bergische HC noch gesucht, um den Kader für die kommende Bundesliga-Saison zu komplettieren. Den hat der Handball-Verein in Milos Dragas gefunden. Das Anforderungsprofil war hoch. Schließlich soll der Serbe sowohl Michael Hegemann im Deckungszentrum, als auch Emil Berggren im linken Rückraum ersetzen. "Er wird uns von Anfang an helfen", ist sich Trainer Sebastian Hinze sicher. "Aber ich bin auch davon überzeugt, dass er noch sehr viel Potenzial hat."

Deshalb haben sich Club und Spieler auf einen Drei-Jahres-Vertrag geeinigt. "Wir sehen uns mit Milos in Kombination mit Fabian Gutbrod auf der Position stabiler", meint Sebastian Hinze. Leicht war es nicht, den vakanten Posten zu besetzen. "Es ist schwer, jemanden zu finden, der im linken Rückraum spielen und gleichzeitig im Zentrum decken kann", sagt Geschäftsführer Jörg Föste. Auf den 24-jährigen Dragas ist der BHC bereits vor anderthalb Jahren aufmerksam geworden. Damals spielte der Serbe mit RK Vardar Skopje im EHF-Pokal gegen den SC Magdeburg. "Jetzt hat sich die Gelegenheit für uns ergeben, und wir sind froh, dass wir ihn haben."

  • Auf Robin Schoenaker muss die HSG
    Handball : HSG Krefeld muss auf Robin Schoenaker verzichten
  • Zurzeit darf Trainer Dusko Bilanovic mit
    2. Handball-Bundesliga : TSV-Handballer stehen weiter ohne Halle da
  • Michael Küster, Hörfunkreporter des Bayerischen Rundfunks,
    Alle Spiele in voller Länge : Radiosender der ARD weiten Bundesliga-Berichterstattung massiv aus

Zuletzt war Milos Dragas wieder in seiner serbischen Heimat aktiv. Mit RK Metaloplastika Sabac erreichte er das Finale im EHF Challenge Cup gegen IK Savehof (Schweden). Im Endspiel, das aufgrund der Überschwemmungen in Serbien nur in Schweden stattfand, erzielte Dragas zehn Treffer bei der 26:37-Niederlage.

Die medizinische Überprüfung hat der serbische Nationalspieler bereits erfolgreich hinter sich gebracht. "Er war für zwei Tage bei uns", erläutert Hinze. "Die Atmosphäre war direkt sehr gut, und ich bin überzeugt, dass er hervorragend zu uns passt. Milos war meine erste Wahl für die Neubesetzung der Position."

Was dürfen die BHC-Fans von dem Neuzugang erwarten ? "Er ist ein klassischer Rückraum-Shooter", sagt der Coach. "Welches Level er hier am ersten Tag erreicht, werden wir sehen. Aber ich bin sehr optimistisch, und würde mich natürlich freuen, wenn er bei uns Weltklasse wird." Die körperlichen Voraussetzungen sind nahezu optimal. Bei 2,01 Meter Körpergröße und einem Gewicht von 110 Kilogramm wird es dem Neuzugang nicht an Durchsetzungsvermögen mangeln.

Der BHC hat damit seine Kaderplanung abgeschlossen. Neben Milos Dragas wechseln bekanntlich auch Moritz Preuss und Nils Artmann ins Bergische. Bei fünf Abgängen hat sich der Kader auf 15 Spieler verkleinert. Den Grund dafür hat Geschäftsführer Jörg Föste bereits vor knapp drei Wochen genannt: "Wenn zwei oder drei Handballer an den Spieltagen aussetzen müssen, ist das für die Teamchemie nicht unbedingt zuträglich." Das heißt jedoch nicht, dass die Löwen am Ende ihrer Möglichkeiten wären. Sollte sich im Laufe der Saison jemand verletzen, wird sich der Verein natürlich um Kompensation bemühen. Die neue Saison beginnt am 20. August mit dem Erstrundenmatch im DHB-Pokal. Die Bundesliga startet am 23. August mit einem Spiel in der Klingenhalle gegen Aufsteiger SG Bietigheim. "Hoffentlich können wir direkt mit einem guten Gefühl in die Spielzeit starten", meint Hinze. Saisonziel ist zunächst erneut der Klassenerhalt - je früher desto besser.

(trd)