1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer HC: Akkus für die Bundesliga sind aufgeladen

Bergischer HC : Akkus für die Bundesliga sind aufgeladen

Einer der positiven Überraschungen bei der Handball-Europameisterschaft war Rückraumspieler Maximilian Hermann vom Bergischen HC. In den Partien gegen Dänemark und Spanien wurde der Österreicher als bester Akteur seines Teams ausgezeichnet.

Die Handball-Europameisterschaften in Dänemark sind für Sie Ende vergangener Woche zu Ende gegangen. Haben Sie sich etwas erholen können ?

Hermann Sebastian Hinze hat uns noch ein paar Tage freigegeben. Da ich sonst immer alleine in Solingen bin, habe ich die Zeit in Österreich mit der Familie verbracht.

Ihr Auftritt in Dänemark wird daheim Gesprächsthema Nummer eins gewesen sein . . .

Hermann Alle haben sich für mich unheimlich gefreut, und sie waren stolz. Meine Familie hat die EM extrem erlebt, weil sie immer unglaublich mitfiebert.

Zwei Mal haben sie dann miterleben dürfen, wie Sie in Ihrem Team zum "Man of the Match" gekürt wurden. Nach der Partie gegen Dänemark schienen Sie sehr überrascht, dass Ihr Name genannt wurde.

Hermann Auf jeden Fall. Gegen Dänemark war es erst recht etwas ganz Besonderes. Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich einem Spiel der Europameisterschaft "Man of the Match" werden könnte. Gegen Spanien hätte es von uns jeder verdient gehabt, weil wir als Mannschaft geschlossen unsere Leistung gebracht haben.

  • Bundestrainer Alfred Gislason.
    Handball-EM 2022 : Lösbare Gruppe für deutsche Handballer
  • Ein Paar stellt Sonnenschirme am Strand
     Balearen, Kanaren etc. : Diese Regeln gelten aktuell für den Spanien-Urlaub
  • Wieder vorn: Der THW Kiel ist
    Neuer Spitzenreiter : THW Kiel nutzt Patzer von Flensburg und ist nun vorn

Wie fällt das persönliche Fazit nach Ihrer ersten EM-Teilnahme aus ?

Hermann Mit ein paar Spielen bin sehr zufrieden. Es hat aber auch Begegnungen gegeben, in denen ich überhaupt nicht meinen Rhythmus gefunden habe. Gegen Island zum Beispiel. Da kann ich nicht zufrieden sein, weil ich weiß, dass ich mehr kann.

Woran machen Sie diese Schwankungen fest ?

Hermann Den Grund habe ich noch nicht gefunden. In jedem Fall hat mir Björgi (Torhüter Björgvin Gustavsson, Teamkollege beim Bergischen HC/Anmerkung der Redaktion) den Nerv gezogen, weil er gleich meine drei ersten Bälle gefangen hat. Er kennt mich wohl ziemlich gut. (lacht)

Spielt es eine Rolle, wenn ein Mitspieler aus dem Club zwischen den gegnerischen Pfosten steht ?

Hermann In dem Moment kannst du nicht daran denken. Da geht es um etwas Anderes — nur ums Gewinnen.

Nach dem souveränen Auftakterfolg gegen Tschechien ist in Ihrer Heimat eine Erwartungshaltung gewachsen. Haben Sie Druck gespürt ?

Hermann Es war schon unglaublich, was in Österreich passiert ist. Ziemlich viele Leute haben sich plötzlich für Handball interessiert. Natürlich kann man die Begeisterung nicht mit Deutschland oder Dänemark vergleichen. In jedem Fall war es ein Schritt in die richtige Richtung. Wir haben unser Ziel immer vor Augen gehabt, das war das Erreichen der Hauptrunde. Jeder von uns wollte zwar mehr, weil wir gesehen haben, es könnte mehr gehen. Druck haben wir uns jedoch nie auferlegen lassen.

Im Vergleich zu Deutschland mit Polen als Gegner in der WM-Qualifikation hat es Österreich besser erwischt. Wie stufen Sie die Aufgabe gegen Norwegen ein ?

Hermann Es hätte schlimmer kommen können. Norwegen ist trotzdem kein leichter Gegner. Sie hatten jetzt eine schwere EM-Gruppe erwischt und haben trotzdem gute Ergebnisse erzielt. Ich glaube fest daran, dass wir die Herausforderung schaffen können.

Fühlen Sie sich bereits wieder fit genug, um beim Bergischen HC in die Vorbereitung auf die kommende Woche beim ThSV Eisenach beginnende zweite Saisonhälfte einzusteigen ?

Hermann Die Akkus sind wieder aufgeladen. Und ich freue mich jetzt schon wieder auf die Bundesliga. Von daher bin ich gut drauf.

GUIDO RADTKE FÜHRTE DAS GESPRÄCH

(gra)