Volleyball: Beachvolleyball-Duo verpasst Gruppensieg

Volleyball : Beachvolleyball-Duo verpasst Gruppensieg

Den letzten Titel bei einer Europameisterschaft hatten Julius Brink und Jonas Reckermann vor zwei Jahren in Den Haag gewonnen. Wenige Wochen später hatte das Beachvolleyball-Duo mit dem Sieg bei den Olympischen Spielen bekanntlich den Höhepunkt seiner Karriere erlebt.

Nachdem Brink vor wenigen Tagen seine Karriere aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme beendet hatte und damit Reckermann in den Beach-Ruhestand folgte, müssen es am Strand von Cagliari nun die ehemaligen Kollegen richten. Zu den deutschen Medaillen-Hoffnungen zählen in Italien auch Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif, die bislang auf der World Tour einen guten Eindruck hinterlassen haben.

Ihre ersten Vorrunden-Duelle hatten die Zweitliga-Akteure der Solingen Volleys gewonnen. Nach dem Auftaktsieg gegen die Letten Toms Smedins und Janis Ped (21:11, 21:10) setzten sich Walkenhorst / Windscheif gegen die Spanier Francisco Alfredo Marco und Christian García (21:15, 21:7) genauso souverän durch. Gestern verpasste das Nationalduo den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Achtelfinale. "Nicht die haben gewonnen, weil sie besser waren. Wir haben verloren, weil wir schlechter waren", bilanzierte Alexander Walkenhorst nach der 17:21, 25:23, 12:15-Niederlage gegen die amtierenden Europameister Pablo Herrera und Adrian Gavira. "Es ist blöd, wenn wir gleich Punkte abgeben, nur weil sie bei uns auf jemand anderen aufschlagen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE