1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Austragung des Stadtderbys ist gefährdet

Fußball : Austragung des Stadtderbys ist gefährdet

An diesem Wochenende wird es in der Fußball-Bezirksliga abermals keinen kompletten Spieltag geben. Auch die Austragung des Stadtderbys zwischen dem BV Gräfrath und dem Sportring Solingen 80/95 ist stark gefährdet. "Es liegen noch gut zehn Zentimeter Schnee und Eis auf dem Platz am Flockertsholz. Beim Training war deshalb an Fußball nicht zu denken", erklärt BV-Trainer Horst Schulten. "Ich habe meine Zweifel, ob das Spiel stattfinden kann."

Personell hätte Schulten bei einer Austragung zwei weitere verletzungsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Philipp Schulten laboriert an einem Bänderriss, Rudolf Groß-Bölting an einer Bänderdehnung. Aber es gibt noch Optionen. "Durch die vielen Verletzungsausfälle haben meine Spieler gelernt, universell einsetzbar zu sein." Der BV-Coach sieht das Positive aus den Umstellungen, die er Woche für Woche vornehmen muss.

Im Hinblick auf die Situation beim Sportring, die in der Winterpause wichtige Leistungsträger verloren haben, warnt Horst Schulten davor, die Höhscheider zu unterschätzen: "Ich sehe zwar den einen oder anderen Vorteil auf unserer Seite, doch in der Vergangenheit haben wir uns gerade mit Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel immer recht schwergetan."

Bei der Heimniederlage gegen die TG Hilgen vor einer Woche hat Sportring-Coach Jörg Fischer besonders eine Sache geärgert: "Die Einstellung stimmte nicht bei allen. Und wir dürfen uns keinen einzigen Ausfall erlauben, wenn wir etwas erreichen wollen." Die Schlappe sei unter der Woche aber gut aufgearbeitet worden. "Und wir gehen mit neuem Mut in die Partie." Fischer weiß aber: "Gräfrath ist ein ganz anderes Kaliber als Hilgen. Für mich gehören die in der Tabelle viel weiter nach oben".

Fußball-Bezirksliga: BV Gräfrath — Sportring Solingen 80/95 (Sonntag, 15 Uhr, Flockertsholz).

(RP/ac)