1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Außenseiter überraschte

Fußball : Außenseiter überraschte

Der SSC 95/98 hat das Solinger Hallen-Masters 2011 des FC Britannia in der Klingenhalle gewonnen. Im Endspiel setzte sich der Kreisligist mit 5:3 nach Neunmeterschießen gegen Vatanspor durch. Die Reserve der 1. Spvg. Wald 03 gewann das Spiel um Platz drei mit 3:0 gegen den BV Gräfrath.

Lange mussten die Zuschauer in der Klingenhalle ausharren, um im Finale endlich ein wirklich packendes und gutes Fußballspiel zu erleben. Sogar ein Neumeterschießen musste über den Turniersieg entscheiden, in dem sich der SSC 95/98 mit 5:3 gegen Vatanspor durchsetzen konnte. Zuvor hatte das diesjährige Solinger Hallen-Masters des FC Britannia überwiegend Magerkost geboten. Nicht Buden- und Ballzauber waren angesagt, sondern – bis auf wenige Ausnahmen – Kampf garniert mit viel Krampf.

Dass der Ball selten einmal rund lief, lag aber auch an der Unsitte des Grätschens. Eigentlich in der Halle verpönt, nutzten diesmal fast alle Teams dieses Mittel zur Balleroberung. Fußballerische Kabinettstückchen waren so natürlich kaum möglich, denn meist wurde verbissen um jeden Ball und jeden Meter Hallenparkett gekämpft. Erst nach der Vorrunde, als die Entscheidungen über die Platzierungen in den beiden Gruppen und die Halbfinalpaarungen feststanden, beruhigte sich das Geschehen etwas. Da besannen sich die Teams darauf, worum es in der Halle eigentlich gehen sollte: dem Spaß am Fußball.

  • Der siebenfache Torschütze Lukas Stutzke sprühte
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC mit Tabellenführer auf Augenhöhe
  • Tom Kare Nikolaisen zeigte nicht nur
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC in Gala-Form
  • David Schmidt im Spiel gegen seinen
    Handball in Solingen : Nationalspieler Schmidt verlässt den BHC

Mit Spannung war der Auftritt der A-Junioren der Union erwartet worden, die den Titelverteidiger im Turnier vertrat. Hatten die Blau-Gelben doch im Vorjahr das Turnier gewinnen können – allerdings mit der vor einem Jahr noch existenten Seniorenmannschaft. Als Vierter ihrer Gruppe schloss die Elf von Stefan Wieden die Vorrunde ab. "Ich habe von meiner Mannschaft Fußball mit viel Herz und Verstand gefordert. Herz habe ich gesehen", brachte es der Coach auf den Punkt, warum für seine Spieler nach der Vorrunde das Turnier zu Ende war. Allerdings war es allein den A-Junioren zu verdanken, dass wenigstens ab und zu ein wenig Stimmung auf den Rängen der Klingenhalle herrschte. Wurden sie doch bei ihren Spielen von rund 50 Union-Fans stets lautstark von den Rängen unterstützt. Wie für die Union war in der Vorrunde auch für die Post und Ausrichter Britannia nichts zu holen. Keinen einigen Punkt konnten beide Mannschaften in ihren jeweils vier Gruppenspielen holen.

03-Reserve im Halbfinale

Für eine Überraschung sorgte die 1. Spvg. Wald 03 – allerdings nicht mit ihrer Bezirksliga-, sondern mit ihrer Kreisliga-Reserve. Die spielte groß auf und musste sich erst im Halbfinale dem SSC 95/987 mit 1:3 beugen. Im zweiten Halbfinale setzte sich die SG Vatanspor mit 3:0 gegen den BV Gräfrath durch, dem am Ende ein wenig die Kräfte ausgingen. Zuvor hatte es der BV allerdings geschafft, ohne ein einziges Gegentor ins Halbfinale einzuziehen.

Im Endspiel trafen also Vatanspor und SSC 9/98 aufeinander und die lieferten sich ein sehr gutes Spiel mit offenen Visieren. 1:1 stand es durch Treffer von Mehmet Bayrakter (Vatanspor) und Cetin Koyun (SSC) nach der regulären Spielzeit. Ein Neunmeterschießen musste also die Entscheidung bringen. In diesem erwies sich der Club dann als das glücklichere Team – auch, weil Club-Torhüter Gregor Schatton gleich zwei Bälle parieren konnte.

(RP)