Eishockey : Auftakt gegen Hamm

Einen guten Start in den Regionalliga-Pokal will der EC Bergisch Land morgen hinlegen. Dann treffen die Bergischen auf den Verbandsliga-Zweiten, Lippe-Hockey-Hamm. Teamsprecher Rainer Stamm schätzt die „Young Stars“ auf ein Niveau mit dem eigenen Team ein und fordert daher einen Erfolg zum Auftakt. „Ein Sieg zu Beginn ist sehr wichtig, das sorgt für Ruhe und Selbstvertrauen in der Mannschaft. Außerdem verschafft es uns eine gute Ausgangsposition für die nächsten Spiele“.

Trainer Jiri Smicek kann ab dem Wochenende auf zwei neue Spieler zurückgreifen: Vom Konkurrenten Bergisch Gladbach wechselten die Stürmer Manuel Warda (23) und Julian Cammann (21) zum ECB. „Sie sind gute Allrounder und können auch Verteidigung spielen. Das ist ein großer Vorteil, vor allem falls sich noch jemand verletzen sollte“, so Stamm über die beiden Neuen.

Mit den Verpflichtungen reagierten die Verantwortlichen auf den Abgang von Nils Peil. Der in der Nähe von Moers lebende und arbeitende Stürmer verließ während der Spielpause den Club aus privaten Gründen in Richtung Niederrhein. Ebenfalls nicht einsatzbereit sind am Wochenende Torhüter Dennis Rudolph aufgrund einer Erkrankung sowie weiterhin Lars Budweg. Für den seit Saisonbeginn verletzten Verteidiger ist die Saison laut Stamm voraussichtlich beendet. „Seine Verletzung ist so schwer, er wird uns wohl leider nicht mehr zur Verfügung stehen“. Wieder im Aufgebot der „Raptors“ stehen wird Kevin Frommont. Der Verteidiger hat seine vier Spiele dauernde Sperre abgebüßt und ist wieder spielberechtigt. Auch Angreifer Patrick Varga wird nach überstandener Schulterverletzung voraussichtlich wieder mit dabei sein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE