1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Lokalsport: Aufsteiger TSV spielt den BV Gräfrath an die Wand

Lokalsport : Aufsteiger TSV spielt den BV Gräfrath an die Wand

Erst in der 91. Minute erzielte die 1. Spvg. Wald 03 das Siegtor bei den Sportfreunden Baumberg II.

TSV Aufderhöhe - BV Gräfrath 7:1 (3:1). Eine spektakuläre Vorstellung bot Kreisliga-Aufsteiger TSV Aufderhöhe gegen den BV Gräfrath, der eigentlich gerne im Aufstiegsrennen eine Rolle spielen würde. Die Elf von Trainer Karsten Ditscheid entzauberten den BVG von Beginn an. Zwar glich Rudolf Groß-Bölting das Tor von Niklas Gerhards noch aus, doch danach spielten nur noch die Aufderhöher. Maxi Müllers und Lars Röhring trafen zum 3:1 vor der Halbzeit. Unmittelbar danach erhöhte wieder Röhrig auf 4:1. "Dann gingen die Köpfe endgültig runter", sagte BVG-Coach Horst Schulten. Gerhards, Müllers und Röhrig erhöhten zum 7:1. "Es ist alles aufgegangen, was wir uns vorgenommen hatten", freute sich Ditscheid. "Die Jungs haben die ganze Woche darauf hingearbeitet." Schulten war weniger erfreut: "Aufderhöhe hatte Spaß am Fußball und Laufen. All das hatten wir nicht. Dazu haben wir zu viele Fehler gemacht. Die Niederlage war auch in der Höhe verdient. Glückwunsch an den TSV".

Spfr. Baumberg II - 1. Spvg. Wald 03 0:1 (0:0). Bis zur 91. Minuten musste sich die Sportvereinigung im Auswärtsspiel bei der Baumberger Reserve gedulden. Dann wurde Domenik Tierno im Strafraum gefoult, und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Pascal Magner übernahm die Verantwortung und verwandelte für den Aufstiegsfavoriten der Kreisliga A, der damit auch am zweiten Spieltag einen Sieg feierte. "Wir haben das Spiel die ganze Zeit kontrolliert und fünf oder sechs Hundertprozentige vergeben", meinte Trainer Ganija Pjetrovic. In der 75. Minuten bekamen die Gäste bereits einen Strafstoß wegen Handspiels zugesprochen, doch Tierno vergab. "Zum Glück haben wir am Ende doch noch das erlösende Tor gemacht."

SC Reusrath II - FC Britannia 0:3 (0:1). Einen Pflichtsieg fuhr die Britannia bei der Zweitvertretung des SC Reusrath ein. Dabei war die Partie gegen den eher mäßigen Kontrahenten kein Selbstläufer. FCB-Keeper Dominik Kreienbaum kassierte nach zehn Minuten die Rote Karte für Handspiel außerhalb des Strafraums. "Das konnte man so entscheiden", gab Britannia-Coach Daniel Cartus zu. Mit zehn Fußballern mühten sich die Solinger freilich mehr, um zum Erfolg zu kommen. Daniel Diem traf zur Führung vor der Pause. Nach Wiederanpfiff erhöhten Burak Akgün und Diem zum 3:0-Endstand. "Ich bin zufrieden mit unserer Leistung. Das Engagement stimmte", so Cartus.

Post SV - 1. FC Monheim II 1:4 (1:0). Verbittert klang Rudi Mirtic nach dem Schlusspfiff gegen den 1. FC Monheim II. Der Post SV spielte eine schwache zweite Halbzeit und kam mit 1:4 unter die Räder, und der Coach war alles andere als begeistert: "Es war eine katastrophale Leistung. Nach 25 Minuten haben wir aufgehört, Fußball zu spielen. Es war sowas von grottig." Nur zu Beginn agierten die Gastgeber ordentlich und gingen durch Halil Tugcu in Führung. "Danach haben wir um ein Gegentor gebettelt." Bis zur zweiten Hälfte musste die Post warten, dann schlug es zum ersten Mal ein. Wenig später folgten die Gegentreffer zwei bis vier. "Es fehlte an allem. Wir haben den Ball zu lange gehalten, die Laufbereitschaft fehlte und spielerisch klappte gar nichts mehr."

(trd)