1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fussball: Aufsteiger mit dem Kopf schon auf Mallorca

Fussball : Aufsteiger mit dem Kopf schon auf Mallorca

Am letzten Spieltag der Kreisliga A fegt die Britannia Wald 03 von deren eigenem Platz. Die SSVg. Haan steigt ab.

Genclerbirligi Opladen war am letzten Spieltag der Kreisliga A machtlos. Das abstiegsbedrohte Team hatte schon am vergangenen Wochenende seine finale Partie absolviert und musste nun hoffen, dass die SSVg. Haan nicht noch mit einem Kantersieg auf den rettenden 14. Platz vorbeiziehen würde. Die Haaner versuchten beim VfL Witzhelden zwar alles, verloren aber knapp mit 4:5 und steigen deshalb gemeinsam mit dem GSV Langenfeld und dem SC Reusrath II in die Kreisliga B ab.

1. Spvg. Wald 03 - FC Britannia 0:4 (0:2). Die Aufstiegsfrage war bereits seit Wochen beantwortet. Doch zum Abschied aus der Kreisliga hat sich die Sportvereinigung nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Am heimischen Platz setzte es eine 0:4-Pleite gegen den FC Britannia. "Als wir am vorigen Wochenende zum ersten Mal verloren haben (0:1 gegen Anadolu), haben wir uns geärgert. Heute war die Luft völlig raus", sagte Trainer Ganija Pjetrovic. "Wir haben einiges ausprobiert, aber auch sehr schlecht gespielt." Ganz von der Hand weisen wollte es der Coach nicht, dass seine Mannschaft bereits an die bevorstehende Tour dachte. Für fünf Tage geht es nach Mallorca, Trainer inklusive. "Wir belohnen uns damit für die starke Saison."

Für eine gute Leistung belohnte sich hingegen die Britannia. Ingo Dickmann und Ahmet Ayten trafen in der ersten Halbzeit, nochmals Dickmann sowie Sebastian Ziehe in der zweiten. "Wir waren stark und haben zum ersten Mal genauso gespielt, wie ich mir das vorstelle", lobte Benjamin Uhlenbrock. Vom Ergebnis war der Trainer überrascht, vom Sieg nicht. "Anadolu hat es vorgemacht, so das wir uns im Vorfeld einiges ausgerechnet hatten."

BV Gräfrath - TuSpo Richrath 7:2 (3:2). Einen schönen Abschied bescherte die Mannschaft des BV Gräfrath ihrem scheidenden Trainer Horst Schulten. Trotz eines 0:2-Rückstands gegen den TuSpo Richrath raffte sich die Truppe auf und drehte das Duell nach Maß. Dustin Peternek, Fabian Schulten per Elfmeter und Rudolf Groß-Bölting stellten vor der Halbzeit auf 3:2. Nach Wiederanpfiff ließen die Gastgeber den Ball weiter schön laufen und erhöhten durch zwei Treffer von Tobias Tietz sowie einen weiteren Strafstoß von Schulten und Sebastian Eckhoffs Schlusspunkt auf 7:2. "Es war deutlich zu erkennen, dass sich die Jungs nicht mit einer Niederlage verabschieden wollten", sagte Schulten, der nun gemeinsam mit dem Team die Mannschaftsreise nach Mallorca antreten wird. "Zum Abschied hat mir das Team einen Ausflug nach München im kommenden Januar geschenkt."

TSV Aufderhöhe - Anadolu Solingen 1:2 (0:1). Anadolu krönte mit einem 2:1-Erfolg beim TSV Aufderhöhe seine starke Saison und beendet die Spielzeit auf dem fünften Tabellenplatz. An der Höher Heide erzielten die Gäste mit ihrem ersten Angriff das 1:0 durch Filippo La Ciacera. Später glich Aufderhöhe durch den spielenden Torwart Florian Dörner zwar aus, doch 20 Minuten vor Schluss markierte Ousama Bonnou nach einem traumhaften Alleingang das Tor zum 2:1-Erfolg. "Das Ergebnis geht so in Ordnung", fand auch TSV-Trainer Karsten Ditscheid. "Es war Spaßfußball - natürlich mit der Absicht zu gewinnen." Zwei TSV-Spieler verabschiedeten sich vom aktiven Geschehen. Tim Thome und Stefan Gries bekamen bei ihren letzten Einsätzen viel Spielzeit. "Auch einen Florian Dörner würde ich normalerweise wohl nicht in den Sturm stellen", meinte Ditscheid.

SSV Lützenkirchen - Post SV 4:1. (0:0). Eine schwache Leistung zeigte der Post SV beim SSV Lützenkirchen. Zwar hielten die Gäste in der ersten Halbzeit noch mit, doch in den zweiten 45 Minuten investierte der SSV mehr in den Sommerkick, um am Ende locker und leicht zu gewinnen. Felix Kreßmann erzielte den Solinger Ehrentreffer zur 1:4-Ergebniskosmetik.

(trd)