Baseball: Alligators bewerben sich um die EM 2010

Baseball : Alligators bewerben sich um die EM 2010

Das Länderspiel gegen Frankreich hat den Solingen Alligators Geschmack auf mehr gemacht. „Nach der erfolgreichen Ausrichtung war uns im Vorstand klar, dass wir uns wieder in regelmäßigen Abständen als Austragungsort für internationale Begegnungen bewerben wollen“, sagt Antje Götze-Römer, Pressesprecherin des Baseball-Bundesligisten. Gesagt, getan: Die Alligators haben sich als Gastgeber der Europameisterschaften 2010 beworben.

Seit einigen Wochen steht bereits fest, dass die EM in jedem Fall in Deutschland stattfinden wird. Der Deutsche Baseball-Verband (DBV) hatte nach dem Zuschlag allen Vereinen die Unterlagen für die nationale Bewerbung zukommen lassen. „Wir haben dann sofort gemeinsam mit den Hilden Wains und den Cologne Cardinals eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die ein Konzept entwickelt und Vorgespräche mit Vertreten aus Politik, Verwaltung und Sportverbänden geführt hat“, sagt Götze-Römer. Dass die Kölner und Solinger wissen, wie sie gemeinsam eine internationale Veranstaltung zu organisieren ist, haben die beiden Bundesligisten beim CEB-Cup 2004 bewiesen. Da das Projekt zudem aus allen Richtungen positiv bewertet wurde, reichten die drei Vereine in dieser Woche beim DBV ein.

Jetzt werden die diversen Bewerbungsunterlagen geprüft. Denn die drei NRW-Klubs sind nicht die einzigen Vereine, die das Großereignis gerne ausrichten würden. Mit Stuttgart, Dortmund und dem Rhein-Man-Gebiet (u.a. Mannheim/Mainz) befinden sich drei weitere Standorte im EM-Rennen. Anfang November will der DBV die zwei Bewerber benennen, mit denen anschließend Einzelgespräche geführt werden sollen.

Sollten die Alligators den Zuschlag erhalten, würde das im Baseballpark Weyersberg einige Umbaumaßnahmen erfordern. Hinter der Homeplate soll dann eine neue Tribüne 800 Zuschauern einen Sitzplatz bieten. Zudem müssten die Dugouts, die Mannschaftsbankbereiche, versetzt und tiefer gelegt werden. „All das werden wir allerdings nur in Angriff nehmen, wenn wir wirklich Gastgeber der Europameisterschaft 2010 sein werden“, räumt Antje Götze-Römer ein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE