Fechten: Alexandra Jahn gewinnt DM-Bronze

Fechten : Alexandra Jahn gewinnt DM-Bronze

Unbedarft war Alexandra Jahn vor einem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften angetreten. Die Degenfechterin des Wald-Merscheider TV hatte sich prompt den Titel geholt, weswegen sie sich in der neuen Saison reichlich Gedanken gemacht hat.

"Der Druck, zu beweisen, dass die Platzierung keine Überraschung war, ist sehr hoch", sagte die 14-Jährige vor den nationalen B-Jugend-Titelkämpfen in Neheim. Dem Druck hat Alexandra Jahn standgehalten. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille gehörte die Solingerin wiederum zur deutschen Spitze.

Bei fünf WMTV-Teilnehmerinnen blieb es nicht aus, dass sich die Vereinskolleginnen gegenseitig aus dem Turnier werfen mussten. Nachdem Alexandra Jahn in der zweiten K.-o.-Runde von Noémi Maszaros (Darmstadt) in den Hoffnungslauf geschickt worden war, traf sie ausgerechnet auf ihre Vereinskameradin Kim Treudt-Gösser. Diese hatte zuvor schon Chantal Weiler bezwungen (10:9). Jahn gewann das Duell der Klassenkameradinnen mit 10:1 und setzte ihren Siegeszug bis ins Halbfinale fort. Abermals hieß die Gegnerin Noémi Maszaros, die sich mit 10:9 durchsetzte und später Deutsche Meisterin wurde.

Im Turnier des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs wurde Anna Langenberg im Achtelfinale ebenfalls von der Titelträgerin gestoppt und wurde Zwölfte. Tags darauf gewann die Solingerinnen als Mitglied der Nordrhein-Auswahl Silber.

(RP/rl)