Solingen: Sperrung Schwertstraße vorläufig aufgehoben

Solingen : Sperrung Schwertstraße vorläufig aufgehoben

Die Anwohner der Malteserstraße in der Solinger Innenstadt sind verärgert. Wochenlang verstopfte zuletzt der Verkehr die kleine Verbindungsstrecke zwischen der Schwertstraße und der Goerdelerstraße.

"Vor allem viele Autofahrer, die zur A 46 wollen, fahren über unsere Straße", sagte jetzt ein Mann, der erst vor Kurzem in die City zog. Die Lärmbelästigung sei deshalb — auch während der Nachtstunden — sehr stark.

Einbahnstraße nervte Nachbarn

Der Grund: Seit die Solinger Stadtwerke (SWS) in der Gegend neue Leitungen verlegten, war ein Teil der Schwertstraße für Autos, die stadtauswärts wollten, gesperrt — und der Durchgangsverkehr Richtung Autobahn war wegen dieser Einbahnstraßenregelung gezwungen, auf die Malteserstraße auszuweichen, was eben die Anwohner dort nervte.

Seit gestern nun sind die Bauarbeiten der Stadtwerke aber erst einmal so weit abgeschlossen, dass die Teilsperrung zunächst aufgehoben werden konnte. Am Nachmittag war es den ersten Autofahrern möglich, wieder offiziell über die Schwertstraße zur Autobahn A 46 zu fahren — und die Bewohner der Malteserstraße konnten einstweilen aufatmen.

"Es waren nur noch einige kleinere Arbeiten umzusetzen, die am Mittag erledigt werden konnten", sagte eine Stadtwerke-Sprecherin. Ursprünglich war sogar geplant gewesen, schon früher fertig zu werden. Doch das schlechte Wetter der zurückliegenden Wochen verzögerte die Arbeiten, so die SWS-Sprecherin.

Der Abschluss der Leitungsarbeiten durch die Solinger Stadtwerke bedeutet für die Bewohner der Malteserstraße aber lediglich eine Entspannung auf Zeit. Denn noch einmal wird die Schwertstraße in den kommenden Wochen zur Baustelle. Die Stadt hat vor, im August einen neuen Straßenbelag an der vielbefahrenen Strecke aufzubringen. Dafür mussten zunächst die Arbeiten der Stadtwerke abgewartet werden. Die Schwertstraße wird dann ein weiteres Mal für den Verkehr geschlossen werden.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE