1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Spannende Themen beim Frühstücksbuffet

Solingen : Spannende Themen beim Frühstücksbuffet

Beim Frühstückstreffen der Evangelischen Kirchengemeinde Wald am 18. März sind noch Plätze frei.

Das Frühstückstreffen der Evangelischen Kirchengemeinde Wald ist längst eine Erfolgsgeschichte: Bereits seit 2006 lädt die Gemeinde zwei Mal im Jahr zum Buffet mit wechselnden Vorträgen ein. Das Konzept kommt an: Rund 70 Gäste kommen regelmäßig ins Gemeindezentrum Fuhr. Für das nächste Frühstückstreffen, das am Samstag, 18. März, von 9.30 bis etwa 12.30 Uhr stattfindet, sind bereits 50 Anmeldungen eingegangen. "Wir haben aber noch Plätze frei", sagt Anne Kassing, die das Treffen seit Beginn gemeinsam mit Christel Jüdt und Hannelore Bieri organisiert. Dieses Mal wird Elke Blunck-Stein zum Thema "Wer bin ich - bin ich wer?" referieren. Sie ist Solingen seit ihrer Zeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Gräfrath, die sie viele Jahre zusammen mit ihrem Mann, Pfarrer Axel Stein, geprägt hat, verbunden. "Frau Blunck-Stein war schon einmal bei uns, wir wissen, dass ihre Themen immer toll sind", freut sich Anne Kassing auf die Veranstaltung. Der Reiz für die Teilnehmer, sagt sie, seien die Themen, seien soziale Kontakte, Austausch und Gespräch - und nicht zuletzt "das gute Buffet".

  • Mehrere 100.000 Euro Bargeld wurden zur
    Razzia in Solingen : Polizei hebt illegale Spielhölle aus
  • Dezernent Andreas Budde, Sven Sieberth (Straßen
    Entlang der Burger Landstraße in Solingen : Neue Bäume sollen Allee-Charakter sichern
  • Vor drei Jahren fand die Autoschau
    Großveranstaltungen in Solingen : Dritte Anfahrt für die Autoschau

Dabei sprechen die Gemeinde und die Organisatorinnen mit ihrem Angebot ausdrücklich alle Interessierten an: "Jeder kann kommen, Jung und Alt, Frau und Mann", betont Anne Kassing. "Es ist schon lange nicht mehr nur die Fuhrgemeinde, die kommt, sondern Gäste aus ganz Solingen und Haan." Derzeit, sagt sie, seien die Gäste vorwiegend Frauen ab etwa 50 Jahren. "Aber selbstverständlich ist es auch ein Ziel, junge Menschen anzusprechen und so dazu beizutragen, dass wieder mehr Menschen in die Kirche kommen."

Der Ablauf ist immer ähnlich: nach einer Begrüßung gibt es Musik, dann eine kleine Andacht, das Frühstück und schließlich den Vortrag des jeweiligen Referenten. "Von den Themen her geht es häufig um den Glauben in Verbindung mit Alltagssorgen", erzählt Kassing. So sei es in der Vergangenheit beispielsweise um Lebensängste von der Kindheit bis ins Alter oder um eine Anleitung zur Gelassenheit gegangen. Das Besondere: Die Teilnehmer wählen gemeinsam, welches Thema Schwerpunkt des nächsten Frühstückstreffens sein soll.

"Dass dieses Treffen, das wir gegründet haben, um uns für den Erhalt des Gemeindezentrums Frankenstraße einzusetzen, solche Kreise ziehen würde, hätte ich niemals gedacht", freut sich Anne Kassing.

Die Anmeldung zum Frühstückstreffen ist bis zum 16. März telefonisch bei Anne Kassing unter der Nummer 1 54 87 möglich. Der Kostenbeitrag beträgt acht Euro.

(mxh)