Solingen: Solinger Kunstverein hat einen neuen Vorstand

Solingen: Solinger Kunstverein hat einen neuen Vorstand

Die Mitglieder des Solinger Kunstvereins haben auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der Ohligser Münz- und Kunsthändler Heinz-Willi Müller übergab den Vorsitz nach fünf Jahren an die Solinger Grafik-Designerin Christa Maria Berger. Erste Stellvertreterin wurde die Künstlerin Gabriella Ahlgrimm-Pahl. Mit Projekten ist sie in Solingen bereits an die Öffentlichkeit getreten. Zuletzt hatte Ahlgrimm-Pahl im Sommer 2013 ihre Bilder in der Dorper Kirche ausgestellt.

Zweiter Stellvertreter ist der Autor und Regisseur Andreas Schäfer. Der Solinger hatte 2016 die große René-Böll-Ausstellung für den Kunstverein kuratiert und organisiert. Sie war in der Stadtkirche am Fronhof zu sehen. Als Beisitzer wurden auf der Mitgliederversammlung die Künstlerin Hanna Nebel und der Architekt Timo Bertrams gewählt.

Über ein Dutzend engagierter Ausstellungen hinaus ist der Solinger Kunstverein besonders durch die Keilskulptur von Ulrich Rückriem vor dem Solinger Rathaus sichtbar. Dies war besonders dem Einsatz des - in diesem Jahr verstorbenen - langjährigem Vorsitzendem Rolf Reininghaus zu verdanken.

  • Exkursion : Kunstverein besucht Atelier in Solingen

Der neue Vorstand hat als Auftrag der Mitgliederversammlung ein neues Erscheinungsbild des Kunstvereins mit auf den Weg bekommen. Darüber hinaus gibt es schon erste Ideen zu Ausstellungen und einer Kunstaktion zum 80. Jahrestag der Progromnacht in 2018.

(red)