Laut Medienberichten: FC Bayern und Trainer Tuchel trennen sich nach Saison
EILMELDUNG
Laut Medienberichten: FC Bayern und Trainer Tuchel trennen sich nach Saison

Grundschule Gerberstraße in Solingen Turnhalle bleibt trotz Bauarbeiten geöffnet

Solingen · In diesem Jahr soll die Grundschule Gerberstraße umgebaut werden. Doch was wird in dieser Zeit mit der für den Schul- und Vereinssport genutzten Sporthalle? Die Stadtverwaltung hat jetzt eine klare Antwort.

 Die Grundschule Gerberstraße soll in diesem Jahr erweitert werden. Das hat auch Auswirkungen auf den Schul- und Vereinssport in der Turnhalle.

Die Grundschule Gerberstraße soll in diesem Jahr erweitert werden. Das hat auch Auswirkungen auf den Schul- und Vereinssport in der Turnhalle.

Foto: Peter Meuter

Sechs Grundschulen in Solingen sollen in diesem Jahr laut Schulentwicklungsplan modernisiert werden. Eine davon ist die Grundschule Gerberstraße in Gräfrath. Für sie ist ein Ausbau geplant. Sie bleibt zwar auch danach noch zweizügig, doch sie wird räumlich erweitert, um auch künftig den Anforderungen des Offenen Ganztags gerecht zu werden.

Um den Schulbetrieb weiter laufen lassen zu können, werden Schüler und Lehrer für die Dauer der Bauarbeiten, die nach letztem Kenntnisstand im Dezember dieses Jahres beginnen sollten, an den ehemaligen Schulstandort an der Schulstraße ausgelagert, der bereits entsprechend hergerichtet wurde. Dort sitzt aktuell noch die unabhängige Initiative „Gräfrath hilft“. Sie soll wiederum in das geplante Holzhaus für Geflüchtete an der Nibelungenstraße ziehen, das voraussichtlich im ersten Quartal dieses Jahres fertiggestellt sein soll. Sollten Schule und Verein das Gebäude an der Schulstraße zeitweise noch gleichzeitig nutzen, will der Verein seine Öffnungszeiten anpassen, so dass es keine Überschneidungen mit dem Schulbetrieb gibt.

An der Schulstraße betreibt „Gräfrath hilft“ zurzeit noch eine Kleiderkammer, in der auch gut erhaltener Hausrat gesammelt und abgegeben wird. Darüber hinaus gibt es dort eine Fahrradwerkstatt und es werden Beratungen abgehalten. „Gräfrath hilft“ unterstützt zurzeit auch die rund 50 Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und der Türkei, die in der ehemaligen Jugendherberge leben. Diese Menschen können sich jetzt samstags zwischen 14 und 18 Uhr in der Turnhalle Gerberstraße sportlich betätigen.

Neben dem Schul- und Vereinssport ist also die Sporthalle vielseitig gefragt – Grund genug für die CDU-Ratsfraktion, nachzuhaken, ob die Sporthalle auch während der Bauarbeiten an der Grundschule weiter genutzt werden kann. Eine entsprechende Anfrage stellten die Christdemokraten Ende vergangenen Jahres im Sportausschuss, und auch in der kommenden Sitzung der Gräfrather Bezirksvertretung steht das Thema auf der Tagesordnung – zusammen mit der klaren Antwort, die zwischenzeitlich aus dem Rathaus erfolgt ist: „Die Verwaltung wird alles daran setzen, den Sportbetrieb aufrechtzuerhalten“, heißt es darin.

Allerdings müssen sich die Nutzer auf einige Änderungen einstellen. Denn während der Bauarbeiten an der Schule wird der Haupteingang zur Sporthalle gesperrt. Der Zugang erfolgt dann über den flurseitig gegenüber liegenden Nebeneingang. Der zweite Rettungsweg aus der Sporthalle heraus bleibe erhalten, versichert das Gebäudemanagement der Stadt.

Lediglich dann, wenn die Versorgungsleitungen für Heizung, Wasser und Strom neu verbunden werden müssen, sei voraussichtlich mit einer Einschränkung bei den Umkleiden und Duschen zu rechnen. Dies sei über einen Zeitraum von zirka vier bis fünf Wochen der Fall. „Hier ist zu prüfen, ob die reine Nutzung der Turnhalle dennoch möglich ist“, heißt es aus dem Rathaus. Allerdings sei aus heutiger Sicht eine Sperrung „nicht beabsichtigt“.

Darüber hinaus ist während der Bauarbeiten damit zu rechnen, dass Stellplätze, insbesondere die Lehrerparkplätze, wegfallen könnten, heißt es weiter vom Gebäudemanagement. Außerdem könnte während des Sports in der Turnhalle Baulärm zu hören sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort