Solingen: Solinger Band singt für Jogis Jungs

Solingen : Solinger Band singt für Jogis Jungs

Die Gestiefelten Zwerge haben ihren neuen WM-Song "Rock das Ding" aufgenommen. Bereits 2010 komponierten die vier Musiker aus Solingen und Düsseldorf ein eigenes Stück für Deutschlands Elite-Kicker - mit Erfolg.

Nur noch wenige Wochen, dann heißt es für Joachim Löws Auswahl: Schwitzen für den WM-Titel. Seelischen und musikalischen Beistand auf der schwierigen Mission am Zuckerhut erhalten die deutschen Elite-Kicker nun aus einem winzigen Tonstudio im Ittertal. Die "Gestiefelten Zwerge" geben der Fußball-Nationalmannschaft wie schon 2010 einen eigenen Song mit auf den Weg.

Hieß es vor vier Jahren noch "Am Kap der Hoffnung steht der Cup", fordern die vier Musiker aus Solingen und Düsseldorf in diesem Jahr lautstark "Rock das Ding!" "Schon unser letztes WM-Lied ist so gut angekommen, dass wir sogar auf einer Fanmeile in München gespielt haben", erzählt Keyboarder und Schalke-Fan Jörg Mokros, kurz "Mocki" genannt.

In ihrer Vorfreude auf die Weltmeisterschaft in Brasilien entdecken die Rockmusiker auch Gewohnheiten aus frühen Kindertagen wieder: "Wir sammeln sogar Panini-Bilder", gesteht Bassist Andreas Schwamborn alias "Schwamy". Als "sein Turnier" bezeichnet der 47-Jährige noch heute die WM '74. Kein Wunder: Schließlich bescherten Beckenbauer, Overath und Co. den deutschen Fußballfans im eigenen Land nicht nur den goldenen Pokal, sondern lieferten mit dem unwiderstehlichen Klatsch-Marsch "Fußball ist unser Leben" zugleich so etwas wie die Mutter aller WM-Hymnen. In Sachen Enthusiasmus übertreffen die "Gestiefelten Zwerge" die zweifellos weniger gesang-affinen Kicker sogar noch bei weitem.

Als "WM-Song" darf die Rockgruppe ihren Titel dennoch nicht bezeichnen: "Der Begriff gehört ja schließlich der FIFA", sagt Mokros (46). Um keinen Ärger mit dem Weltfußballverband heraufzubeschwören, sprechen die Zwerge nur von ihrem "WM-Zong", schließlich hat das "Z" für die traditionell mit Zipfelmütze auftretenden Musiker eine besondere Bedeutung. Inhaltlich beschwört "Rock das Ding!" vor allem das Wir-Gefühl der Fans.

"Wir wollten nicht einfach eine typische olé olé Brazil-Hymne machen", sagt Mokros. "Ob Döner, Pizza oder Eisbein, Kölsch, Alt oder richtiges Bier - wir stehen zu unserer Mannschaft" solle die Botschaft heißen. Das Turnier selbst verfolgen die Musiker vor dem heimischen Fernseher - zusammen versteht sich. "Wir treffen uns, bringen unsere Familien mit, streifen die Trikots über und machen ein privates Event daraus", verrät Mokros.

Ob die Rockband die deutsche Nationalmannschaft 20 Jahre nach deren letzter berüchtigter Gesangseinlage wieder zum gemeinsamen Musizieren ins Tonstudio locken würde? "Das würden wir nicht ablehnen", sagt Mokros schmunzelnd. An den Titelgewinn glauben die Gestiefelten Zwerge aber auch so: "Mit unserem WM-Song werden wir Weltmeister."

(RP)
Mehr von RP ONLINE