1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingens CDU-Chef Haug erwartet von Laschet Einbindung der Flügel

Nach der Vorsitzenden-Wahl der CDU : Solingens CDU-Chef Haug hofft auf Einbindung aller Flügel

Der Kreisvorsitzende aus der Klingenstadt hatte am Wochenende zu den 1001 Delegierten beim ersten digitalen Bundesparteitag der CDU gehört. Den neuen Parteichef Armin Laschet hält Sebastian Haug für einen guten Integrator.

Der Kreisvorsitzende der CDU in Solingen, Sebastian Haug, erwartet, dass sich seine Partei nach der Wahl von Armin Laschet zum neuen CDU-Bundeschef geschlossen zeigt. „Armin Laschet hat in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt, dass er in der Lage ist, die Partei zu einen“, sagte Haug am Montag, nachdem er am Wochenende zuvor noch einer der insgesamt 1001 Delegierten beim virtuellen CDU-Parteitag gewesen war.

Für wen er selbst gestimmt hatte, wollte Haug unter Verweis auf das Wahlgeheimnis nicht verraten. Gleichzeitig formulierte der Chef der Solinger Union die Hoffnung, dass die CDU geschlossen in die kommenden Herausforderungen geht. „Wichtig ist es, dass alle Richtungen innerhalb der Partei mitgenommen werden“, sagte Haug unter anderem mit Blick auf die beim Bundesparteitag unterlegenen Kandidaten Friedrich Merz und Norbert Röttgen. Laschet selbst, so Haug, habe in den zurückliegenden Jahren als NRW-Ministerpräsident sowie Parteivorsitzender im mitgliederstärksten Landesverband der Christdemokraten unter Beweis gestellt, dass er es verstehe, gute Politik zu machen.

Parallel stellte der Solinger Kreisparteivorsitzende den Organisatoren des Bundesparteitages ein gutes Zeugnis aus. „Ein dickes Lob muss an die Mitglieder des Konrad-Adenauer-Hauses gehen, die es geschafft haben, den Parteitag unter den augenblicklichen Umständen hervorragend zu organisieren“, betonte Sebastian Haug.

Gleichwohl hofft der CDU-Chef aus der Klingenstadt, dass virtuelle Formate bei Parteitagen nicht zu einer Art Dauereinrichtung werden und in der Nach-Corona-Zeit wieder Vergangenheit angehören. „Der persönliche Kontakt ist bei einem Parteitag einfach nicht ersetzen“, stellte Haug in diesem Zusammenhang klar.

(or)