1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen / Witzhelden: Ab Montag wird der Odentaler Weg saniert

Vollsperrung zwischen Solingen und Witzhelden : Der Odentaler Weg wird saniert

Am Montag starten die Bauarbeiten zur Sanierung des Odentaler Weges. Die Durchfahrt von Solingen nach Witzhelden ist dann nicht mehr möglich. Die Technischen Betriebe erledigen überdies Kanalbaumaßnahmen.

Der Klingenring hoch nach Witzhelden wurde bereits saniert. Die Straße präsentiert sich seitdem in einem beachtlichen Zustand. Das soll im kommenden Jahr auch für die restlichen Abschnitt des Odentaler Weges zwischen Börsenstraße und Wupperhof gelten: Am Montag, 27. April, beginnen die umfangreichen Straßenbauarbeiten, die von der Stadt Solingen im Auftrag des Landesbetriebes Straßen.NRW erledigt werden.

Das bedeutet für die Stadt Solingen nicht nur bessere Planungsmöglichkeiten, sondern macht sich auch bei den Kosten deutlich spürbar. „Es handelt sich um eine Landesstraße, von daher fallen zumindest beim Straßenbau für die Sanierung des Odentaler Wegs keine Kosten für die Stadt an“, teilt die städtische Pressestelle auf Anfrage mit.

Witzhelden wird von Solingen aus rund zehn Monate aus nur über Glüder und den ebenfalls bereits sanierten Balkhauser Weg erreichbar sein. Denn während der Bauarbeiten ist der Odentaler Weg zwischen der Vockerter Straße und Wupperbrücke für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. „Aus Gründen des Arbeitsschutzes gibt es dazu keine Alternative. Der zwingend vorgeschriebene Arbeitsraum kann nur bei einer Vollsperrung eingehalten werden“, heißt es aus dem Rathaus.

  • Nach dem Hochwasser : Solingen räumt auf
  • Gebäudemanager Peter Palitza schaut sich die
    Baumaßnahmen in Hilden : Diese Schulen saniert die Stadt in den Ferien
  • So soll das neue Gemeindehaus in
    Lange Planung in Witzhelden : Neues Gemeindehaus für drei Millionen Euro

Dass der Odentaler Weg auf einer Länge von rund zweieinhalb Kilometern nun saniert wird, freut den Bezirksbürgermeister von Burg/Höhscheid, Axel Birkenbeul (SPD). „Beim Balkhauser Weg hat es Verzögerungen gegeben, aber es war klar, dass nun der Odentaler Weg saniert werden muss“, so Birkenbeul. Die Bezirksvertretung hat zudem darauf gedrängt, dass eine Zufahrt bis zur Gaststätte Wupperhof während der Bauarbeiten gewährleistet ist. „Das war uns wichtig“, sagt Birkenbeul.

Einige ältere Anwohner im Bereich des Wüstenhofer Wegs hatten zudem gegenüber dem Bezirksbürgermeister erklärt, dass während einer früheren Baumaßnahme der Busverkehr gefehlt habe. Längst nicht alle Anwohner sind motorisiert und deshalb auf einen Bus angewiesen. „Wir sind mit den Technischen Betrieben deshalb übereingekommen, Gespräche mit dem Busunternehmen Wiedenhoff und dem Landesbetrieb Straßen.NRW für einen speziellen Busverkehr zu führen, damit wir hier eine entsprechende Lösung finden können“, so Axel Birkenbeul.

Der Anliegerverkehr zu den Hofschaften Wupperhof und Breidbach wird künftig über den Wüstenhofer Weg geführt. Die Geschwindigkeit wird dort reduziert, außerdem regelt am Engpass im Tiefpunkt eine Ampel den Verkehr. Neben der Gaststätte Wupperhof bleibt auch der Wanderparkplatz mit Einstiegsstelle für die Kanuten erreichbar. Weiter geht es aber nicht: In Höhe der Wupperbrücke versperrt bei Einrichtung der Baustelle eine Barriere die Durchfahrt und damit den Weg nach Witzhelden.

Gleichzeitig zu den Straßenbaumaßnahmen verbessern die Technischen Betriebe Solingen (TBS) die Entwässerung. Zudem werden vorhandene Gehwege neu gebaut. Die Siedlung Bünkenberg soll zudem kanaltechnisch erschlossen werden. Ein modernes Druckentwässerungssystem wird hier veraltete Technik ersetzen und den Anschluss an den Regenwasserkanal im Odentaler Weg schaffen.

Im Bereich Wüstenhof werden auch erste Vorbereitungen für den späteren Bau einer zentralen Pumpstation getroffen, von der aus das Abwasser in Richtung Vockerter Straße geleitet wird. Die Kanalbaumaßnahmen müssen im Gegensatz zum Straßenbau aber von der Stadt finanziert werden.