Premiere in Solingen Viele wollen die „Regentrude“ sehen

Mitte · Das Solinger Stadtensemble spielt elfmal das Stück „Regentrude“ von Theodor Storm vor Schulklassen. Das Trio um Gitarrist und Komponist Ralf Mutz sorgt für Emotionen auf der Bühne des Pina-Bausch-Saales.

Verstecken sich bei der Regentrude im Orchestergraben: Nico Stallmann (v.l.), Ralf Mutz und Philip Mancarella.

Verstecken sich bei der Regentrude im Orchestergraben: Nico Stallmann (v.l.), Ralf Mutz und Philip Mancarella.

Foto: Christian Beier

Im Orchestergraben des Pina-Bausch-Saals greift Ralf Mutz tief in die Saiten seiner Gitarre, mit Wucht schlägt Nico Stallmann auf den Trommeln den Takt und Philip Mancarellas Hände gleiten über die Tastatur des Flügels oder hämmern in die Tasten der Keyboards. Mit vier Gesangsstücken und vielen musikalischen Überleitungen ist das Trio ganz wichtiges Element der elf Aufführungen vom „Märchen von der Regentrude“.