1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Unternehmen melden mehr Ausbildungsplätze

Lehrstellen in Solingen : Die Unternehmen melden mehr Ausbildungsplätze

Zur Halbzeit auf dem Ausbildungsstellenmarkt meldeten Solinger Unternehmen 619 Lehrstellen.

Zur Halbzeit des Ausbildungsstellenjahres 2019/2020, das am 1. Oktober vergangenen Jahres begann, hat die klingenstädtische Wirtschaft 619 Ausbildungsplätze gemeldet. Gegenüber März 2019 waren das immerhin 34 Lehrstellen mehr.

Gleichzeitig sank die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber um 148 oder 16,1 Prozent auf 769. Damit hat sich die Relation der Bewerber zu den vorhandenen Stellen in Solingen verbessert.

Dennoch sind die relativ guten Halbjahreszahlen für den Ausbildungsmarkt mit Vorsicht zu genießen. Denn dieser Zwischenstand fuße auf den bis Mitte März vorliegenden Daten, also vor Beginn der Einschränkungen infolge der Corona-Krise. Deren Auswirkungen, so die Vermutung des Chefs der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, Martin Klebe, werden sich im weiteren Ausbildungsmarktgeschehen negativ niederschlagen.

Aus diesem Grund appelliert Martin Klebe auch an die Unternehmen, „auch in diesen schweren Zeiten weiterhin in die Ausbildung zu investieren“. Zumal der Fachkräftebedarf mittel- bis langfristig unverändert hoch bleiben werde. Es sei daher wichtig, nicht in den Ausbildungsanstrengungen nachzulassen. Aktuell haben 446 Bewerber noch keine Lehrstelle, unbesetzte Ausbildungsplätze gibt es derzeit noch 381.