1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Unbekannte Räuber stoßen Mann aus Düsseldorf auf Gleise

Überfall am Hauptbahnhof Solingen : Unbekannte Räuber stoßen Mann aus Düsseldorf auf Gleise

Das Opfer hatte Glück im Unglück, weil kein Zug kam. Polizei sucht nun nach drei potenziellen Tätern. Sie entkamen ohne Beute.

Ein 55-jähriger Düsseldorfer ist am späten Freitagabend Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Wie die Polizei am Montag mitgeteilt hat, wurde der Düsseldorfer von drei zurzeit noch unbekannten Männern im Verlauf einer Auseinandersetzung auf die Gleise des Solinger Hauptbahnhofs in Ohligs gestoßen.

Tatsächlich hatte der 55-Jährige großes Glück, dass er von der Attacke nur leichte Blessuren davontrug. Denn zum Zeitpunkt der Tat fuhr an den S-Bahn-Gleisen 9 / 10 gerade kein Zug ein, weswegen der Mann bei dem Sturz keine schwereren Verletzungen erlitt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befand sich der Düsseldorfer in der Nacht zu Samstag auf dem Nachhauseweg. Am Hauptbahnhof fragte er gegen 23.40 Uhr zwei Männer nach einer S-Bahn. Doch während des Gesprächs trat plötzlich ein dritte Man von hinten an das Opfer heran, hielt den 55-Jährgen fest und versuchte, dessen Taschen zu durchsuchen.

Daraufhin entwickelte sich zwischen dem Trio und dem Düsseldorfer eine Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Täter den Mann auf die Gleise stießen. Später konnte sich der 55-Jährige auf den Bahnsteig retten, derweil die Täter ohne Beute flohen. Genaue Täterbeschreibungen liegen nicht vor.