Solingen: Schwimmbad wird zum Flugsimulator

Ehemaliges Schwimmbad in Solingen: Im Birkerbad entsteht ein "Flughafen"

Der Solinger Benjamin Schmidt will mit einem Flugsimulator ins ehemalige Schwimmbad gegenüber der Eissporthalle einziehen und dort auch eine Erlebnis-Gastronomie anbieten. Der Gebäudekomplex hat den Besitzer gewechselt.

Durchstarten und abheben - für Benjamin Schmidt sind diese Vokabeln durchaus Programm. Denn der 33-jährige Solinger will im ehemaligen Birkerbad einen Flugsimulator aufbauen, tagsüber einen Café-Betrieb anbieten, überdies Erlebnisgastronomie mit wechselnden Köchen. "Wir reichen jetzt den Bauantrag ein, eine positive Bauvoranfrage haben wir bereits", sagt der Geschäftsführer der Aerotask GmbH.

Benjamin Schmidt ist gebürtiger Solinger und betreibt bereits fünf Standorte mit Flugsimulatoren. Foto: Vetter

Schmidt kennt sich aus, ist er doch Groß- und Außenhandelskaufmann, hat Betriebswirtschaftslehre studiert und eine Ausbildung als Verkehrspilot hinter sich. "Vor sechs Jahren habe ich Aerotask gegründet. Kerngeschäft sind Flugsimulatoren", meint der gebürtige Solinger. Fest installierte Flugsimulatoren betreibt er mit seinem Unternehmen bereits an den Flughäfen Mönchengladbach, in Essen-Mülheim sowie im Airportpark Düsseldorf. Die Standorte Dortmund und in Frankfurt (Egelsbach) werden ebenfalls von Aerotask vermarktet. "Solingen wäre unser sechster Standort." Schmidt hofft nun, in Kürze die Baugenehmigung für das Birkerbad in Händen zu halten: "Wir brauchen sechs Monate Umbauzeit. Unser Ziel ist es, Ende des Jahres ins Birkerbad einzuziehen."

Erlebnis Fliegen - im Flugsimulator von Aerotask können sich Interessierte diesen Traum erfüllen. Foto: Aerotask

Eigentümer des denkmalgeschützen ehemaligen Hallenbades ist dabei nicht mehr der Projektentwickler Eduard Meßmer. "Wir haben das Objekt baureif gemacht und an einen Endinvestor weiter verkauft", so Meßmer gestern im Gespräch mit unserer Redaktion. Mit dem neuen Eigentümer hat Benjamin Schmidt die Mietverträge abgeschlossen.

Ein Weindepot und ein größerer, moderner Bio-Supermarkt werden ebenfalls in die einstige Badeanstalt einziehen - voraussichtlich im kommenden Jahr. "Das alte Schwimmbecken wird zugemacht, obendrauf auf die Fläche kommt der Bio-Markt", weiß Benjamin Schmidt, der im Birkerbad auch sein Büro unterbringen will. Auf dem Parkplatz neben dem alten Hallenbad am Werwolf wird überdies ein Gebäude mit 39 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 3570 Quadratmetern errichtet. Sämtliche Wohnungen des Neubaus werden mit Balkonen beziehungsweise Terrassen ausgestattet, der Park am Birkerbad wird gleichwohl nicht beeinträchtigt.

  • Solingen: So schön war das Dürpelfest 2011

Zurzeit hat Benjamin Schmidt seinen Solinger "Unterschlupf" im Coworking-Bereich im Gründer- und Technologiezentrum gefunden. Auf der Suche nach einem Standort in der Klingenstadt hatte er zunächst an die Güterhallen gedacht. Doch dort war nichts zu bekommen. "Mehr oder weniger bin ich schließlich über das Birkerbad gestolpert, habe es mir angesehen und war sofort Feuer und Flamme", sagt der Unternehmer. Grund für einen Solinger Standort: Schmidt will nicht mehr so viel Zeit auf Autobahnen unterwegs sein, um zu den Aerotask-Standorten beziehungsweise ins Büro nach Essen zu fahren. "Das ist verschenkte Zeit", sagt der 33-Jährige.

Bis zur Eröffnung im Birkerbad müssen geneigte Flieger indes nicht warten, um ins Cockpit eines Flugsimulators zu steigen. Denn Benjamin Schmidt verfügt nun auch über einen transportablen, aus 19 Teilen bestehenden Flugsimulator, der binnen zwei Stunden aufgebaut werden kann und den er selbst konstruiert hat. Auch hier gilt: "Fliegen ohne Lizenz", natürlich in Begleitung eines Profis. "Diesen Flugsimulator werde ich auf der Solingen-Messe am 8./9. Juni in der Eissporthalle präsentieren." Am 7 x 3 Meter großen Messestand sind zwei Piloten und weitere Mitarbeiter vor Ort. "Es werden Erlebnisflüge verlost", kündigt Benjamin Schmidt an.

Ohnehin ist es sein Ziel, mit den Flugsimulatoren "Erlebnis und Spaß mit ernsthaften Hintergrund" zu vermitteln. Schnupperflüge mit kurzer Einführung, aber auch Einheiten über ein oder zwei Stunden sind an den Aerotask-Standorten buchbar - inklusive Einführung und Briefing.

www.aerotask.de

(uwv)