Hinweisschilder missachtet Erneut bleibt Sattelschlepper in Solinger Hofschaft stecken

Solingen · Ein Lkw ist in einer Hofschaft im Solinger Stadtteil Ohligs steckengeblieben - nur einen Monat nachdem sich an derselben Stelle bereits ein anderer Laster festgefahren hatte.

Erneut fährt sich Sattelschlepper in Solinger Hofschaft fest​
13 Bilder

Erneut fährt sich Sattelschlepper in Solinger Hofschaft fest

13 Bilder
Foto: Martin Oberpriller

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, hatte der Fahrer des Sattelschleppers mehrere Hinweisschilder missachtet, bevor sein Fahrzeug schließlich zwischen zwei Gebäuden steckenblieb.

Der Mann hatte seinen voll beladenen Sattelschlepper zuvor unter anderem über eine Brücke gesteuert, die über die Gleise einer S-Bahn-Linie führt und nur für zwölf Tonnen Gewicht ausgelegt ist. Ein Statiker stellte bereits fest, dass es keine Schäden an der Statik der Brücke gegeben hat. Die Bergung des Lasters sollte bei Tageslicht starten. Die Polizei vermutet, dass der Lkw-Fahrer sich von einem Navigationsgerät hatte leiten lassen.

Sattelschlepper fährt sich am Keusenhof in Solingen fest​
23 Bilder

Sattelschlepper fährt sich am Keusenhof in Solingen fest

23 Bilder
Foto: Peter Meuter

Kostenpflichtiger Inhalt Im Dezember war bereits ein anderer Lkw an genau derselben Stelle steckengeblieben. Der Vorfall sorgte damals für eine kurzfristige Sperrung einer S-Bahn-Linie in Solingen. Der Sattelschlepper hatte sich in der Solinger Hofschaft Keusenhof zwischen zwei Fachwerkhäusern fest gefahren. Die Irrfahrt hatte viele Schäden angerichtet. Der Fahrer soll weitergefahren sein, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Bei der Bergung musste damals der festgefahrenen Sattelschlepper über dieselbe Brücke transportiert werden, die er auf der Hinfahrt genommen hat. Aus diesem Grund die Brücke am Wilzhauser Weg erneut überprüft werden.

(dw/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort