Solingen: Radstellpätze am Bahnhof fallen weg

Bürgermonitor : Radstellpätze am Bahnhof fallen weg

ADFC fordert für die Zeit des Hotelbaus eine Nutzung des Tunnels als Rad-Parkplatz.

Der Neubau eines modernen Hotels am Solinger Hauptbahnhof in Ohligs wirft seine Schatten voraus. So kündet seit vergangener Woche am Osteingang des Bahnhofs ein großes Schild von dem Bauvorhaben, mit dem nach augenblicklichem Stand der Dinge noch im Verlauf dieses Jahres begonnen werden soll.

Allerdings sorgt die Nachricht vom baldigen Baustart nicht bei allen für ungeteilte Freude. Denn seit kurzem müssen sich Fahrradfahrer, die ihre Räder am Hauptbahnhof abstellen wollen, neue Parkplätze suchen. Der Grund: Seit Freitag vergangener Woche versperrt ein Bauzaun den Zugang zu den Rad-Abstellanlagen an der Bahnhof-Ostseite, nachdem Tage zuvor bereits  Flatterband gezogen worden war.

Ein Umstand, der jetzt den ADFC auf den Plan ruft. So sei das Thema zuletzt beim Runden Tisch Radverkehr zur Sprache gekommen, sagte Bernhard Stoer vom ADFC Wuppertal / Solingen am Mittwoch. Und darüber hinaus habe man auch schon Kontakt mit dem zuständigen Bezirksbürgermeister von Ohligs / Aufderhöhe / Merscheid, Marc Westkämper (CDU), aufgenommen, hieß es beim ADFC.

Auf diese Weise soll erreicht werden, dass die Belange der Radfahrer während der Bauphase ausreichend Berücksichtigung erfahren. „Es steht zu befürchten, dass bislang keine Auflagen für den Bauträger bestehen und sich niemand um die dort abgestellten Räder Gedanken gemacht hat“, gab die ADFC-Ortsgruppe Solingen in diesem Kontext zu bedenken.

Dabei sind die Stellplätze aus Sicht der Radfahrer unverzichtbar. Bereits früher hätten die nun abgeschnittenen Plätze kaum gereicht, weswegen die Räder bis zur Sauerbreystraße abgestellt worden seien. Ein Ausweg in der Bauzeit könnte aus Sicht des ADFC darin bestehen, die Abstellanlagen vorübergehend im Fußgängertunnel des Bahnhofs zu platzieren. Die Stadt soll möglichst schnell entscheiden.

Bürgermonitor Sie haben ein Anliegen ? Dann wenden Sie sich an unsere Redaktion unter ☏ 0212 / 222 03 15. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort „Bürgermonitor“ an
redaktion@
solinger-morgenpost.de

Mehr von RP ONLINE