Ölknappheit und steigende Preise Pommes in Solingen werden teurer

Solingen · Wer Pommes mag, wird demnächst mehr in sein Essen investieren müssen. Speisen aus Grillstuben werden teurer. Einige Imbissbetreiber könnten die hohen Preissteigerungen bei Energie und Zutaten trotzdem nicht überleben.

 Gökhan-Salih Tandogan vom „Gräfrather Grill“ hat noch rechtzeitig eine große Menge Rapsöl eingekauft.

Gökhan-Salih Tandogan vom „Gräfrather Grill“ hat noch rechtzeitig eine große Menge Rapsöl eingekauft.

Foto: Peter Meuter

Zehn Prozent. So viel, sagt Gökhan-Salih Tandogan, werde er wohl ab nächster Woche auf die Preise aufschlagen müssen. „Das werde ich auch groß auf meiner Website veröffentlichen“, erzählt der Chef des Gräfrather Grills. Zehn Prozent sind nicht wenig. Aber im Vergleich zu den steigenden Ausgaben wirken sie moderat. „Die Energiekosten sind das Schlimmste“, erläutert der Gastronom, dessen Liefervertrag für Gas nach zwei Jahren abläuft. Bisher habe der Abschlag bei 300 Euro gelegen – jetzt verlange Eon 1320 Euro. Der Preis für die Kilowattstunde kletterte von 4,71 Cent auf 31,8 Cent.