1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Oberbürgermeister ruft Senioren zur Impfung auf

Corona-Inzidenzwert in Solingen sinkt : Kurzbach appelliert an Senioren, sich impfen zu lassen

Es ist eine erfreuliche Nachricht. Schon den dritten Tag in Folge sind im Stadtgebiet Solingen keine weiteren Corona-Toten zu beklagen.

Das hat die Stadt am Freitag bekanntgegeben. Und auch die Sieben-Tage-Inzidenz entwickelte sich gut. Der Wert sank auf 106,7 neue Fälle je 100.000 Einwohner. Für eine Entwarnung ist es aber zu früh. So sind aktuell 286 Personen infiziert, 33 Patienten liegen in einem Krankenhaus.

Derweil laufen die Vorbereitungen für den Impfstart weiter. Im Impfzentrum werden ab Februar Solinger geimpft, die 80 Jahre oder älter sind und zuhause leben. Rund 11.000 Senioren erhalten die Einladung kommende Woche per Post. OB Tim Kurzbach appelliert: „Ich möchte Sie bitten, von dem Impfangebot Gebrauch zu machen.“ Zur Terminvereinbarung schaltet die Kassenärtzliche Vereinigung ab 25. Januar eine Hotline unter 0800/116117-01. Im Internet kann man sich unter www.116117.de anmelden. Es werden zwei Impftermine vereinbart. Da es an der Hotline zu Wartezeiten kommen kann, sollte der Termin online vereinbart werden. Bei Bedarf könnten Angehörige oder Nachbarn helfen.

Die Homepage der Stadt bietet Infos zu den Abläufen der Impfung, darunter eine Orientierungskarte, die Haltestellen und Parkplätze zeigt. Der Verkehr wird so gelenkt, dass Personen vor dem Eingang abzusetzen sind

(or)