1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Modernisierung des Technischen Berufskollegs gestartet

Technisches Berufskolleg : Neues Haus entsteht auf altem Keller

Für 3,2 Millionen Euro wird Haus 601 des Technischen Berufskollegs neu gebaut.

Der Abriss des alten Gebäudes an der Weyersberger Straße 38 ist in wenigen Wochen über die Bühne gegangen. Der Abrissbagger steht gleichwohl noch vor Ort und wird für kleinere Restarbeiten benötigt. „Alles, was jetzt dort noch zu sehen ist, bleibt erhalten“, sagt die städtische Pressesprecherin Sabine Rische. Damit gemeint ist auch der Keller des Hauses 601. „Der wird künftig wieder genutzt“, ergänzt Rische auf Anfrage unserer Redaktion.

Mit dem Abriss des Gebäudes einher geht der Start der Modernisierung des Technischen Berufskollegs Solingen. Metallbildner und Graveure sollen im neuen Haus 601 auf dem Schul-Gelände zusammengeführt und dort in Theorie und Praxis unterrichtet werden. Eine Schweißerei sowie Umkleideräume und Duschen werden im Erdgeschoss eingerichtet. Im Obergeschoss gibt es einen speziellen Raum für die Graveure und einen Klassenraum. Im zweiten Obergeschoss ist unter anderem ein Multifunktionsraum vorgesehen. „Es wird auch eine direkte Verbindung zu Haus 602 geben“, kündigt Sabine Rische an.

Allerdings fangen die Neubarbeiten für Haus 601 erst im Spätherbst kommenden Jahres an. Der Bauantrag geht jetzt raus, es folgt die Ausschreibung und letztlich die Auswahl des Bauunternehmens. Der Neubau kostet nach bisherigen Berechnungen rund 3,2 Millionen und soll, sofern weiter alles nach Plan verläuft, im Herbst 2020 fertiggestellt sein.

Das Neubau-Projekt an der Weyersberger Straße ist Teil eines 12,5-Millionen-Investitionsprojektes, mit dem das Technische Berufskolleg fit für die Zukunft gemacht wird. Im Februar meldete die Stadtverwaltung, dass die Schule in den nächsten Jahren auch eine neue Galvanik bekommt, die mit 80 Prozent durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Damit wird das Berufskolleg in die Lage versetzt, die bisherige Schulgalvanik endlich zu modernisieren. Ziel ist es, 2020 mit dem Bau der neuen Galvanik zu beginnen. 2022 soll dieses Teilprojekt abgeschlossen sein.

Das Technische Berufskolleg Solingen ist eine von lediglich drei Schulen in Deutschland, die duale Ausbildungen zum Oberflächenbeschichter sowie die Weiterbildung zum staatlich geprüften Galvanotechniker anbietet. Rund 1700 Schüler zählt das Berufskolleg in der Stadtmitte, an dem auch alle allgemeinen Schul­abschlüsse von der Hauptschule bis zum Abitur erlangt werden können.