1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Mann bedroht Frau und verschanzt sich in Wohnung

Großeinsatz der Polizei : Mann aus Solingen bedroht Frau und verschanzt sich in Wohnung

Eine 50-jährige Frau hatte am frühen Donnerstagmorgen die Leitstelle alarmiert. Zunächst bestand der Verdacht, es könnten Waffen im Spiel sein. Am Ende stellte sich der mutmaßliche Täter freiwillig.

Der telefonische Hilferuf einer 50-jährigen Frau hat am frühen Donnerstagmorgen im Solinger Stadtteil Widdert zu einem Großeinsatz der Polizei geführt – wobei sich die zwischenzeitliche Bedrohungslage am Ende auflöste, nachdem der mutmaßliche Täter aufgegeben hatte.

Wie die Polizei später berichtete, war der erste Alarm gegen kurz nach sieben Uhr in der Leitstelle eingegangen. Die 50-Jährige hatte angerufen und den Beamten geschildert, sie werde von einem 45-jährigen Bekannten in einer Wohnung an der Börsenstraße bedroht. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Mann im Besitz von Waffen befand, rückte die Polizei zunächst mit einer großen Zahl an Einsatzkräften nach Widdert aus.

Vor Ort gelang es dann aber relativ schnell, Kontakt zu dem 45-Jährigen herzustellen, so dass sich der Solinger nach einiger Zeit dazu bereit erklärte, die Wohnung freiwillig zu verlassen. Gegen neun Uhr ließ sich der 45-Jährige schließlich widerstandslos festnehmen.

Anschließend wurde die Wohnung nach Waffen durchsucht. Dabei wurden die Beamten allerdings nicht fündig. Gefunden wurden lediglich zwei Reizstoff-Sprühgeräte.

  • (Symbolbild)
    Vorfall in Neuss : Mutmaßliche Einbrecherinnen durch „Schwarzfahren“ entdeckt
  • Feuerwehreinsatz im Industriegebiet Scheuren in Solingen : Ausgelaufene Flusssäure löst Großeinsatz aus
  • An der Bökelstraße in Mönchengladbach gab
    Waffenbesitzer randalierte : Vier Stunden Ausnahmezustand in Eicken

Zu den Hintergründen der Bedrohungslage ist noch nicht allzu viel bekannt. „Es handelte sich offensichtlich um eine Auseinandersetzung im zwischenmenschlichen Bereich“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmittag auf Anfrage unserer Redaktion. Eine Beziehung zwischen der 50 Jahre alten Frau und ihrem Bekannten soll indes nicht bestanden haben.

Der Solinger war zuvor noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Nach der Festnahme wurde der 45-Jährige zwecks weiterer Befragung von den Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats zur Wache mitgenommen.

(or)