1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Kennzahl der Corona-Infektionen geht deutlich zurück

Coronavirus in Solingen : 101 Infizierte – aber der Index sinkt auf 31,3

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Solinger weist einen Höchststand seit Ausbruch der Pandemie auf. Dennoch ist die wichtige Kennzahl von Neuinfektionen deutlich zurückgegangen.

Mit 101 aktuell Infizierten hat die Zahl der am Coronavirus erkrankten Solinger am Donnerstag einen absoluten Höchststand seit Ausbruch der Pandemie erreicht. Am 3. April dieses Jahres lag die Zahl bei glatt 100. Danach ging die Zahl der aktuell Infizierten auf unter zehn zurück. Seit dem 9. September schnellten durch verschiedene Ereignisse, unter anderem durch eine Familienfeier, die Zahlen wieder in die Höhe.

Allerdings sind wichtige Parameter gesunken. So gibt die Stadt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen nun mit 51 Personen an. Damit entfallen 31,3 neue Fälle auf je 100.000 Menschen. Gerade dieser Wert hatte noch Mitte dieser Woche bei besorgniserregenden 42,9 gelegen. Die Stadt hatte die vergleichsweise hohen Fallzahlen als „lokalisierbar und nachvollziehbar“ bewertet. In Abstimmung mit den zuständigen Landesbehörden waren deshalb keine besonderen Schutzmaßnahmen erforderlich.

Der neuerliche Anstieg der aktuell Infizierten auf 101 – vier Personen werden stationär behandelt – wird von der Stadt auf viele Einzelfälle zurückgeführt. Am Mittwoch waren 92 Personen nachgewiesen infiziert. Darunter auch eine Mitarbeiterin der Kita Croenchen. Weil sie Kontakt zu mehreren Gruppen hatte, wurden zwei Gruppen bis zum 23. September geschlossen. Die Mitarbeitenden, Kinder und Eltern dieser Gruppen stehen bis dahin unter Quarantäne.

(dpa/lnw)