Solingen: Jugendliche verletzen Schwimmmeister

Attacke im Freibad : Jugendliche schlagen Schwimmmeister in Solingen blutig

Jugendliche haben in einem Solinger Freibad einen Schwimmmeister körperlich angegriffen. Dieser erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Im Laufe des Freitages hatten die Mitarbeiter des Heidebades eine kleine Gruppe von Jugendlichen darauf hingewiesen, dass das laute Abspielen von Musik aus einer Lautsprecherbox am Beckenrand nicht zulässig sei. Der Aufforderung, die anderen Badegäste nicht mehr zu stören, kamen die Jugendlichen zunächst nach.

Wie die Pressestelle der Stadt Solingen am Samstag vermeldete, wurde die Gruppe am späten Nachmittag jedoch wieder auffällig. Mehrere Gäste beschwerten sich beim Personal über unangemessenes Verhalten und laute Musik. Als einer der Schwimmmeister reagierte und die Jugendlichen ansprach, griffen sie ihn an und schlugen mehrmals auf ihn ein. Bei der Attacke erlitt er eine Platzwunde am Kopf.

Die alarmierte Polizei traf die Schläger noch im Heidebad an und stellte die Personalien fest. Viele Badegäste haben sich der Polizei als Zeugen zur Verfügung gestellt.

„Aufgrund der Situation war der gesicherte Badebetrieb nicht mehr zu gewährleisten“, erklärte Kirsten Olsen-Buchkremer, Geschäftsführerin der Solinger Bädergesellschaft. Das Heidebad wurde nach dem Vorfall am Freitag rund anderthalb Stunden vor dem regulären Ende geschlossen.

  • Nach Diskussion um Umgang mit Kind : Großfamilie geht in Solinger Freibad auf 17-Jährige los

Weiterer Vorfall im Freibad Ittertal unter der Woche

Bereits unter der Woche war es im zweiten Solinger Freibad zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. Eine 27-Jährige hatte einen Mann angesprochen, der ein Kleinkind mehrmals unter Wasser getaucht hatte. Als die Mitglieder seiner Großfamilie die Frau bespuckten und beschimpften, wurden diese von einer 17-Jährigen gefilmt. Dem Mädchen wurde mehrmals in Gesicht geschlagen, und es wurde an den Haaren zu Boden gezogen.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Mehr von RP ONLINE