1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Investoren-Rundgang im September

Solinger bei der Messe „polis Convention“ : Investoren-Rundgang im September

Auf der Messe „polis Convention“ in Düsseldorf haben Oberbürgermeister Tim Kurzbach und die Wirtschaftsförderung mit etlichen Projektentwicklern Gespräche geführt. Die Messe Expo Real in München wird weiter gepflegt.

Um „Urbane Produktion“ drehte sich alles bei der Messe „polis Convention“ in Düsseldorf. Mit von der Partie bei der führenden Messe für Stadt- und Projektentwicklung waren die Wirtschaftsförderungen der drei Bergischen Großstädte sowie die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW). An den beiden Messentagen vor Ort waren aus Solingen OB Tim Kurzbach, Planungsdezernent Andreas Budde sowie der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Frank Balkenhol. „Die Messehalle war so voll wie nie“, freute sich Balkenhol, der den hohen Stellenwert der „polis Convention“ für Solingen hervorhob. „Hier treffen wir 90 Prozent aller Kunden, die wir treffen wollen – vom Gewerbe bis zum sozialen Wohnungsbau“, sagte Balkenhol im Gespräch mit unserer Redaktion.

Die Düsseldorfer Messe auf dem Böhler-Areal hat sich im Vergleich zur Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real in München für Städte in der Größenordnung von Solingen zu einer „Top-Messe, auf der wir uns wohlfühlen“ entwickelt, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. Kurze Anfahrtswege in die Landeshauptstadt minimierten zudem die Kosten. Projektentwickler treffen, sich mit ihnen austauschen und sie für spezielle Projekte begeistern – das ist Ziel der Solinger Messeteilnehmer gewesen. Offenbar mit Erfolg. „Für September haben wir einige Projektentwickler zur sogenannten Investorentour in die Klingenstadt eingeladen“, sagt Frank Balkenhol. Hier könnten dann die in Düsseldorf besprochenen Projekte vor Ort vertieft werden.

  • Messe im Rhein-Kreis Neuss : Polis Convention lockt auf das Areal Böhler
  • Die Polis Convention findet in Düsseldorf
    Polis Convention : Duisburg will mehr Investoren glücklich machen
  • Vertreter aus dem Kreis bei der
    Polis Convention 2022 im Rhein-Kreis Neuss : Fachmesse rückt Stadtentwicklung in den Blick

Projekte wie an der Hansastraße oder der Prinzenstraße standen beispielsweise auf dem Gesprächsprogramm. Aber auch Quartiers- und Innenstadtentwicklungen. „Es herrscht viel Unruhe im Markt über Baufinanzierungen und Baukostensteigerungen“, sagt Balkenhol.

Experten sind sich einig: Die Stadt der Zukunft wird auch wieder stärker produzierende Stadt sein. Es entstehen mittlerweile neue Produktionsstätten für kreatives Handwerk, ressourcenschonende Lebensmittelproduktion oder Manufakturen. Urbane Produktion kann dazu beitragen, Quartiere in ökonomischer, ökologischer, sozialer und städtebaulicher Hinsicht zu vitalisieren. Weitere Effekte: Nutzungsmischung, neue, ökologische Stoffkreisläufe, Städte der kurzen Wege, wiederentdeckte Wertschätzung für vor Ort hergestellte Produkte. Urbane Produktion bildet das Dach von sieben Einzelprojekten an der Schnittstelle von Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung in Remscheid, Solingen und Wuppertal. Das Gesamtprojekt, koordiniert von der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft, versteht sich mit sieben ersten Teilprojekten als Wegbereiter und wurden am gemeinsamen bergischen Messe-Stand vorgestellt.

Obwohl sich die „polis Convention“ für Solingen positiv entwickelt hat, will man auch die Kontakte auf der Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real in München weiter pflegen. Vier Wochen nach dem Investoren-Rundgang in Solingen sollen die neuen Ideen und Themenfelder dann auf der Expo Real weiter vertieft werden. „Wir werden mit kleiner Mannschaft, aber ohne Messe-Stand auf der Expo Real im Oktober vertreten sein“, kündigt Wirtschaftsförderer Frank Balkenhol an.