1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Solingen im Licht

Solingen : Solingen im Licht

Die zweite Solinger Lichternacht lockte am Samstag tausende Menschen in den illuminierten Südpark und die City. Bühnenprogramme, Ausstellungen und Aktionen rund um die Themen Licht und Feuer begeisterten die Besucher.

Es gibt Menschen die behaupten, dass in der Solinger Innenstadt nach Einbruch der Dunkelheit die Bürgersteige hochgeklappt werden. An diesem Wochenende gerieten die Gehwege in der City allerdings an ihre Kapazitätsgrenzen. Denn offenbar war ganz Solingen am Samstagabend zur von der Wirtschaftsförderung veranstalteten zweiten Lichternacht auf den Beinen.

Während bereits nachmittags im Südpark zahlreiche Aktionen und Ausstellungen in den Güterhallen, dem Forum Produktdesign und dem Außengelände stattfanden, wurde die Innenstadt nach Sonnenuntergang in bunten Farben eindrucksvoll illuminiert. Die Firma Zweibrüder ließ den Südpark in einem ganz neuen Licht erstrahlen. Zum Einsatz kamen fast 2500 LED-Lampen, die sowohl die Gebäude, als auch den Platz vor dem Forum Produktdesign in bunt erleuchtete Kunstwerke verwandelten. "Die Leute sind begeistert. Es ist einfach eine tolle Sache, dass man zu solch einem Anlass mit diesen Lampen eine Präsentation machen kann", freute sich Cristoph Schwenke von Zweibrüder. Am Solingen-Truck wurden zudem gegen kleine Spenden 500 Taschenlampen verteilt.

Feuerzauber im Südpark

Zeitgleich gab es in den Ateliers der Künstler verschiedene Ausstellungen zu den Themen "Licht und Feuerzauber" zu bewundern. Hinter den Güterhallen erwartete die Besucher ein musikalisches Bühnenprogramm. Dicht gedrängt zog es die Menschenmassen im Verlauf des Abends vom Südpark in Richtung Innenstadt. Rund um den Fronhof, den Entenpfuhl, dem Alten Markt und in den Clemens-Galerien zeigten Feuerspucker, Aktionskünstler und Musikgruppen ihr Können. "Wir haben hier auf dem Neumarkt eine Bühne, was wir uns gar nicht recht vorstellen konnten. Das ist absoluter Wahnsinn, wenn man sich dieses Fest jetzt anschaut. Es ist ein Riesenerfolg", sagte Annabelle Schleder, die für Zweibrüder das Event auf Solingens zentralem Platz organisierte.

Rund 5000 Menschen verfolgten bereits am frühen Abend die Auftaktveranstaltung des Chor Voices der Friedrich-Albert-Lange-Schule. "Natürlich haben wir uns alle vorher gefragt, ob wir mit einer Theatervorstellung wirklich so viele Leute auf diesem Platz versammeln könnten", erklärte Peter Wirtz von den Walder Theatertagen. Die Sorgen waren unbegründet, denn um 21 Uhr ging auf dem Neumarkt nichts mehr. Laut Polizeiangaben bevölkerten fast 12 000 Besucher den Platz, um die Aufführung der Künstlergruppe Feuervogel zu sehen. Diese versetzte ihr Publikum in Staunen. An einem Kran hängend, schwebten die Künstler, erfasst von großen Scheinwerfern, über die Köpfe der Zuschauer, um schließlich auf der Bühne zu landen. Mystisch anmutende Musik und spektakuläre pyrotechnische Effekte in Verbindung mit Tanz, Poesie und farbenfrohen Kostümen sorgten für Begeisterungsstürme der Solinger. "So viele Menschen auf dem Platz, d as ist einfach wunderbar", freute sich Peter Wirtz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lichterfest auf dem Neumarkt

(RP)