Solingen: Herbstgutachten sieht das Handwerk weiter gut aufgestellt

Handwerk : Konjunktur: Das Handwerk hat weiter gut zu tun

Die Handwerkskammer Düsseldorf ist zuversichtlich für einen positiven Geschäftsverlauf auch in den nächsten Monaten.

Das Handwerk hat weiter goldenen Boden, die Lage ist aktuell gut, das Konjunkturbarometer weist für den Wirtschaftsbereich an Wupper, Rhein und Ruhr unverändert weit überdurchschnittliche Werte aus. Dies geht aus dem Herbstgutachten der Handwerkskammer Düsseldorf hervor. Danach erreicht der Geschäftsklima-Index in diesem Herbst einen Wert von 129 Punkten und liegt damit praktisch auf Vorjahresniveau (130 Punkte). Für Solingen beziehungsweise den Wirtschaftsraum Bergisches Land wurde ein Index-Wert von 121 Punkten errechnet – nach 137 im Frühjahr 2019 und 130 im Herbst des vergangenen Jahres. „Das liegt vor allem am erhöhten Anteil für den Gewerblichen Bedarf tätigen Firmen im Bergischen“, berichtet die Handwerkskammer Düsseldorf.

Die Geschäftslage im Bergischen bewerten 57 Prozent positiv, 39 Prozent sehen ein stabiles Geschäft. Bei den künftigen Erwartungen sind aber auch die Handwerker etwas skeptischer. Gleichwohl sehen 14 Prozent der Befragten weitere Verbesserungen, die große Mehrheit, 72 Prozent – geht von einem gleichbleibenden Geschäft aus. 14 Prozent befürchten Verschlechterungen. Immerhin liegt die Auftragsreichweite im örtlichen Handwerk noch bei mehr als sieben Wochen. Auch hier ist ein Rückgang in den Umfragewerten festzustellen, zumal die Auftragsreichweite im Frühjahr noch bei deutlich mehr als neun Wochen lag und im Herbst vergangenen Jahres bei knapp neun Wochen.

Offene Stellen mit qualifizierten Mitarbeitern sind im Handwerk nur schwer zu besetzen. Ein Drittel der Firmen hat offene Stellen, die Auslastung der Unternehmen ist gegenüber dem Frühjahr von 82 auf 80 Prozent etwas zurückgegangen. Unverändert gut zu tun haben die Betriebe des Bau-Handwerks. Straßen- und Gerüstbauer melden Vollauslastung. Das Ausbaugewerbe behauptet mit 132 Punkten nach Angaben der Handwerkskammer Düsseldorf im dritten Jahr in Folge den Höchstwert auf dem Konjunkturbarometer.

In den nächsten sechs Monaten setzt das Handwerk weiter auf eine gute Konjunktur, obwohl es erste Eintrübungssignale bei Zulieferern und im Kraftfahrzeuggewerbe gebe. Immerhin drei Prozent Wachstum werden angepeilt, überdies ein Beschäftigungsplus von einem Prozent.

Mehr von RP ONLINE