Solingen: Gesundheitstag des Jobcenters

Gesundheitstag im Solinger Jobcenter: Gesundheit stärken für den Arbeitsmarkt

Bewegung, Ernährungsberatung, Stressbewältigung – beim Zusammenwirken von Arbeitsmarkt und Gesundheitsprävention unterstützt das kommunale Jobcenter ihre Kunden nachhaltig, sofern sie das wünschen.

Beim zweiten Gesundheitstag des Jobcenters, diesmal im Veranstaltungssaal und im Lieferkontor des Gründer- und Technologiezentrums am Grünewald, bot sich den Besuchern ein umfangreiches Angebot von 15 Ausstellern. „Wir bieten besondere Aktivitäten und Programme für unsere Zielgruppen an“, sagt Sandra Soppe.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im städtischen Jobcenter hat den Gesundheitstag organisiert. Der wird in Kooperation mit dem GKV-Bündnis für Gesundheit durchgeführt und ist Bestandteil der in 2017 unterzeichneten Kooperationsvereinbarung zwischen Jobcenter und Krankenkassen. „Wir wollen die Gesundheitsprävention den Menschen näher bringen und mit dem Gesundheitstag Anbieter und Kunden zusammenbringen“, erklärt Sandra Soppe. Alles mit dem Ziel, durch spezielle Angebote die Gesundheit arbeitsloser Menschen zu stärken und damit auch die Chancen auf den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Gleich zum Auftakt der Veranstaltung unter dem Motto „Bleiben Sie aktiv!“ füllten sich der Veranstaltungssaal und das Lieferkontor. Denn im Jobcenter war zuvor mit rund 2000 Flyern, aber auch durch persönliche Ansprache auf den zweiten Gesundheitstag aufmerksam gemacht worden. „Die Angebote sind freiwillig, sie werden gut angenommen“, sagt Christoph Isokeit. Er ist wie seine Kollegin Sweety Gardemeier nicht nur Arbeitsberater im Jobcenter, sondern gleichzeitig auch Gesundheitscoach. Die Gesundheitsangebote sind kassenübergreifend, die fälligen Zuzahlungsbeträge, die in der Regel die Kunden beziehungsweise Kassenmitglieder zu tragen hätten, übernimmt die Krankenkasse.

  • Serie Stangentaxi & Co. : Vom Wildwuchs früher Jahre in die Zukunft

Wer wollte, konnte am Donnerstag auch gleich einmal einige Angebote ausprobieren. So beispielsweise im Lieferkontor Gymnastik für Rücken und Nacken. Jede halbe Stunde wurden hier während der Veranstaltung Übungen angeboten. Auf dem Außenplatz des Gründer- und Technologiezentrums lud die Novitas BKK Duisburg zum Torwandschießen ein.

Obendrein gab es reichlich Informationen. Gesundheitskurse für die ganze Familie, die Yoga-Schule Daun war mit einem Infostand vor Ort, für Kraft, Ausdauer und Koordination sorgte das RehaSport Zentrum Solingen.

Wissenswertes über gesunde Ernährung gab es überdies, kleine schmackhafte Kostproben zum Probieren wurden gereicht. Neben dem kommunalen Jobcenter gehörten unter anderem die AOK Rheinland, der Stadtdienst Gesundheit, Pro familia und die Bergische Volkshochschule sowie das Familienhilfezentrum der Caritas Wuppertal/Solingen zu den Ausstellern.

Mehr von RP ONLINE