1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Drei Schulen im Rennen um Deutschen Schulpreis

Bewerbung um Deutschen Schulpreis : Drei Solinger Schulen sind im Rennen

Unter über 80 Bewerbungen haben es mit der Gesamtschule Höhscheid, der Geschwister-Scholl-Schule sowie der Grundschule Bogenstraße drei Solinger Schulen geschafft, in die zweite Runde des Deutschen Schulpreises 2022 einzuziehen. Hauptpreis in Höhe von 100.000 Euro.

Wobei es damit erst richtig losgeht und kaum Zeit zur Erholung bleibt. Denn in den kommenden Wochen steht schon die nächste Runde beim Schulpreis an, der in diesem Jahr unter dem Motto „Unterricht besser machen“ steht und dessen Sieger Ende September nicht allein ein Hauptpreis in Höhe von 100.000 Euro, sondern darüber hinaus eine feierliche Preisverleihung mit Bundeskanzler Olaf Scholz in Berlin winkt.

Bei der Veranstaltung in der Hauptstadt im September werden dann noch maximal 15 Schulen dabei sein, die auch die demnächst beginnende zweite Runde überstanden haben. Dafür werden alle augenblicklich noch im Rennen befindlichen Schulen von Juryteams begutachtet. Vor Ort werden die Experten Gespräche mit Lehrkräften, Schülern sowie Eltern führen. Zudem machen sich die Juroren ein Bild über Unterrichtseinheiten und Projekte, ehe im Anschluss an die Schulbesuche das Auswahlgremium Anfang Juli bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2022 nominiert.

Die nominierten Schulen nehmen dann schließlich am 28. September an der Preisverleihung mit dem Bundeskanzler teil, auf der sich endgültig entscheidet, wer die Preise erhält. Neben dem erwähnten Hauptpreis warten vier weitere mit jeweils 30.000 Euro dotierte Preise. Und auch diejenigen Schulen, die es nicht bis ins Finale schaffen, werden mit einem „Anerkennungspreis“ in Höhe von immerhin 5000 Euro bedacht.

  • Sechs Verhandlungstage angesetzt : Zwei Solinger wegen Betrug und Diebstahl vor Gericht
  • Wochenmarkt Ohligs, Düsseldorfer Straße
    Oberwaltungsgericht gibt rechtlichen Hinweis : Solinger „Etappensieg“ bei Wochenmarkt-Vergabe
  • Sebastian Haug bewirbt sich für die
    Landtagskandidaten in Solingen : Haug hat Kultur und Ehrenamt als Steckenpferde

Der Deutsche Schulpreis selbst wird seit dem Jahr 2006 von der Robert-Bosch-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Heidehof-Stiftung vergeben. Bislang haben sich rund 2500 Schulen um den Preis beworben. Die Konzepte der Preisträgerschulen werden im Anschluss an die Vergabe jeweils ausgewertet, aufbereitet und schließlich über Fortbildungen, Publikationen sowie die Online-Plattform „Das Deutsche Schulportal“ allen Schulen in Deutschland zur Verfügung gestellt, heißt es bei der Robert-Bosch-Stiftung.

(or)