1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Corona-Neuinfektionen gehen weiter in die Höhe

Pandemie in Solingen : Corona-Neuinfektionen gehen weiter in die Höhe

Nachdem am Montag der Inzidenzwert in Solingen erstmals seit Tagen wieder gesunken war, ist der Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen abermals deutlich gestiegen: auf 230,1.

Im Einkaufszentrum Hofgarten in der Stadtmitte besteht seit Monaten die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung in den Passagen und in den Geschäften zu tragen. Auch auf den Wochenmärkten, in der Gastronomie (außer an zugewiesenen Tischen), zudem in bestimmten Einkaufsstraßen müssen die Bürger der Maskenpflicht nachkommen.

Denn in Solingen gilt die „Gefährdungsstufe 2“, die derzeit höchste laut Coronaschutzverordnung NRW. Und daran hat sich auch am Dienstag nichts geändert – im Gegenteil: In den vergangenen sieben Tagen sind in Solingen insgesamt 375 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen jetzt 230,1 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. Ein Wert, so hoch wie nie zuvor, und der auch die städtische Grafik mittlerweile an den Rand ihrer Darstellungsfähigkeit bringt.

Denn die letzte Linie bei der Grafik für den Inzidenzwert steht mit 220 zu Buche. Dieser Wert, ohnehin bereits weit über dem kritischen Wert von 50, wurde schon am vergangenen Sonntag mit 229,5 deutlich überschritten. Am Montag ging er gleichwohl auf 211,7 zurück – um nun wieder zu steigen.

Zum Vergleich: Am 1. Oktober hatte der Inzidenzwert noch mit 22,1 im „grünen Bereich“ gelegen und damit nicht annähernd an der Vorwarnstufe von 35.

Aktuell sind 456 Solinger nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind noch einmal 20 mehr als am Vortag. Insgesamt 30 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen laut Mitteilung der städtischen Pressestelle ambulant betreut. Seit Ausbruch der Pandemie in Solingen wurden bisher 1425 bestätigte Fälle gemeldet. 15 Personen sind bislang an oder mit dem heimtückischen Virus gestorben.

Auch die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen ist weiterhin hoch. 1838 Menschen sind derzeit in Quarantäne, 7539 konnten die Quarantäne inzwischen verlassen.

(uwv)