Solingen: Bauarbeiten in Unterburg gehen in die nächste Runde

Baustelle in Solingen : Bauarbeiten in Unterburg gehen in die nächste Runde

Die Bauarbeiten in Unterburg gehen in Kürze weiter. Das teilt die Stadt mit.

Der Wupperverband nimmt Ende Juni den letzten Bauabschnitt zum Hochwasserschutz in Angriff, voraussichtlich ab Mitte September gestaltet die Stadt die Ortsdurchfahrt um. Die Arbeiten sollen mit einer möglichst großen zeitlichen Überschneidung ausgeführt werden.

Bereits ab dem 24. Juni führt der Wupperverband die Arbeiten zum Hochwasserschutz fort. In diesem letzten Bauabschnitt wird von der Brücke Mühlendamm flussaufwärts auf einer Länge von 300 Metern gearbeitet.

Während der Bauphase können sich Bürger mit ihren Fragen an den Projektleiter des Wupperverbandes wenden: Patrick Vondung, Telefon 0202/583 269, E-Mail: pvg@wupperverband.de. Die vorbereitenden Arbeiten beeinträchtigen den Straßenverkehr zunächst nicht. Voraussichtlich ab 15. Juli gilt im Ortskern auf einer Länge von rund 450 Metern eine einspurige Verkehrsführung mit Ampelregelung, wie sie bereits aus der vorherigen Baumaßnahme bekannt ist.

Zudem sind ab Mitte Juli zwei eintägige Sperrungen notwendig. Der Mühlendamm ist nur für Anwohner befahrbar, die Behelfsbrücke am Ende wird für Kraftfahrtzeuge gesperrt. Der Radverkehr wird ab Brücke Mühlendamm über den Mühlendamm geleitet, er kann auch die Behelfsbrücke passieren.

Etwa Mitte September folgt dann die bereits angekündigte und rund fünf Monate dauernde Vollsperrung, die für den Straßenbau unvermeidbar ist.

(red)