Solingen: Arbeitsmarkt in stabiler Verfassung

Arbeitsmarkt : Herbstbelebung auf Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Solingen im September auf 6536 gesunken. Die Erwerbslosenquote beträgt 7.6 Prozent.

(uwv) Erwartungsgemäß und saisontypisch ist der Herbstaufschwung auch auf dem bergischen Arbeitsmarkt. „Mit Ende der Sommerferien wurden wieder mehr Stellen gemeldet, der Arbeitsmarkt ist in unverändert stabiler Verfassung“, freut sich der Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, Martin Klebe. Vor allem Jüngere unter 25 Jahre konnten von der positiven Entwicklung profitieren. Sie fanden entweder eine Anschlussbeschäftigung oder konnten eine betriebliche Ausbildung starten. Zudem suchen die Unternehmen weiter händeringend qualifiziertes Personal, um die weiter anhaltende Auftragsflut bewältigen zu können.

Im September zählte die Arbeitsagentur in Solingen 6536 Arbeitslose – 140 weniger als im August und sogar 580 weniger als vor Jahresfrist. Die Erwerbslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 7,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 8,3 Prozent. 400 weitere Stellen meldeten Unternehmen und Verwaltungen. Die Arbeitsvermittler der Agentur können somit aus einem Bestand von insgesamt 1625 Stellen schöpfen. Mitarbeiter aus den Bereichen Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau, Verkehr, Logistik, Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Mechatronik-, Energie- ­sowie Elektro und für den Verkauf werden derzeit insbesondere gesucht.

Im Bereich der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal sind derzeit 224.238 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt: 5240 mehr als vor einem Jahr und rund 20.000 mehr als 2007. Im Städtedreieck sind momentan 25.650 Personen auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote für Wuppertal, Solingen und Remscheid wird nach 8,1 Prozent im August aktuell mit 7,8 Prozent angegeben.

Mehr von RP ONLINE