Solingen: Abriss auf dem Olbo-Gelände geht weiter

Solingen-Ohligs : Olbo-Gelände: Abriss geht weiter

Für Anwohner wird heute zunächst ein Fußgängertunnel errichtet.

Die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Olbo-Gelände in Ohligs sollen am heutigen Donnerstagnachmittag fortgesetzt werden. Sie waren am Dienstag unterbrochen worden, nachdem sich eine Wand so gewölbt hatte, dass sie auf die Straße zu fallen drohte. Bevor der Abrissbagger allerdings erneut zum Einsatz kommt, wird für die Anwohner der Straße Heiligenstock, die gegenüber der einsturzgefährdeten Wand wohnen, ein Fußgängertunnel errichtet. „Damit die Anwohner ihre Wohnungen sicher erreichen können“, teilt die Stadt mit.

Die Straße Heiligenstock im Bereich des Abriss-Gebäudes zwischen Düsseldorfer und Dürener Straße bleibt laut Angaben der Stadt bis voraussichtlich kommenden Dienstag, 22. Januar, vollständig gesperrt. Anschließend geht es zunächst mit einer halbseitigen Sperrung weiter.

Bei Arbeiten im Inneren einer alten Olbo-Halle hatte am Dienstag ein Bagger die Dachkonstruktion offensichtlich derart stark beschädigt, dass sich die Wand wölbte und akute Einsturzgefahr drohte. Die Arbeiten wurden daraufhin eingestellt und Sicherungsmaßnahmen eingeleitet.

Mehr von RP ONLINE