Nach Vorfällen in der Silvesternacht Jugendliche entschuldigen sich bei Einsatzkräften

Solingen · In einem Schreiben an die Feuerwehr entschuldigen sich mehrere junge Leute aus der Hasseldelle dafür, in der Silvesternacht nicht eingegriffen zu haben, während die Einsatzkräfte von Auswärtigen attackiert worden waren.

 Zum Jahreswechsel hatten Gruppen von Jugendlichen in der Hasseldelle Einsatzkräfte mit Böllern attackiert und Barrikaden in Brand gesteckt.

Zum Jahreswechsel hatten Gruppen von Jugendlichen in der Hasseldelle Einsatzkräfte mit Böllern attackiert und Barrikaden in Brand gesteckt.

Foto: dpa/Christoph Reichwein

Eine Gruppe von Jugendlichen aus der Hasseldelle, die bei den Krawallen in der Silvesternacht anwesend war, hat sich in einem offenen Brief bei der Feuerwehr entschuldigt. „Es tut uns leid, dass wir untätige Zuschauer waren, während Jugendliche von außerhalb die Rettungskräfte attackierten“, heißt es in dem Schreiben. „Wir erkennen an, dass unser Verhalten nicht nur unverantwortlich war, sondern auch den Einsatz Ihrer wertvollen Arbeit behinderte“, heißt es in Richtung der Einsatzkräfte.