Solingen: Senior fährt mit Auto in Grube

Solingen: Senior fährt mit Auto in Grube

Die Rettungsaktion auf dem ehemaligen Credo-Gelände an der Scheidter Straße gehört bei der Feuerwehr in die Kategorie der außergewöhnlichen Einsätze.

Ein Senior war mit seinem auf 25 km/h gedrosselten Kleinfahrzeug auf das verlassene Grundstück gefahren. Dabei übersah er beim Rangieren eine etwa zwei bis drei Meter tiefe, ungesicherte Grube, die früher zum An- und Abtransport von Waren genutzt wurde. Mit einem Kran wurde das auf dem Dach liegende Fahrzeug aus dem Kellerschacht geborgen. Der 83-Jährige hatte sich selbst befreien können und wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht.