1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Schmieriges Laub bremst "Müngstener" aus

Solingen : Schmieriges Laub bremst "Müngstener" aus

An Streckenabschnitten mit Steigung ging am Donnerstag nichts mehr: Die Räder am Triebwagen des "Müngsteners" (RB 47) drehten durch, schon mittags war an Normalbetrieb wegen eines Schmierfilms durch nasses Herbstlaub nicht mehr zu denken.

Die Bahn sperrte die Strecke am Nachmittag, nachdem es bereits zu Verspätungen von bis zu einer Stunde gekommen war. Ersatzbusse übernahmen den Transport zwischen Solingen, Remscheid und Wuppertal. Doch auch das löste die Verspätungen nicht und sorgte für Ärger bei Reisenden.

Ursache für den Schmierfilm auf den Gleisen ist nach Angaben der Bahn Herbstlaub auf den Schienen, das durch den gestrigen Nieselregen und häufig auch durch Nebel feucht wird. Besonders betroffen sind also Strecken, an die Wald dicht heranwächst.

Abhilfe kann ein spezieller Reinigungszug schaffen, der auch gestern im Einsatz war. Davon sind in ganz NRW aber nur zwei verfügbar. "Bei so einer besonderen Wetterkonstellation ist es kaum möglich, sämtliche Strecken freizuhalten", sagte ein Bahnsprecher.

Das klang vor nur drei Wochen noch ganz anders. Ein anderer Bahnsprecher hatte erklärt, dass die Reinigungszüge verstärkt im Einsatz sein würden, um den häufigen Störungen der vergangenen Jahre vorzubeugen.

Außerdem hätten die Dieseltriebwagen des "Müngsteners" keine Probleme mit Laub. "Schwierigkeiten gab es vor allem bei den alten Elektrobetrieb-Zügen", hieß es Anfang Oktober gegenüber unserer Redaktion.

Darüber hinaus seien die Bäume entlang den Strecken zurückgeschnitten worden. Gebracht hat das offenbar nicht viel. Zunächst war nicht klar, wann die Strecke des "Müngsteners" zwischen Solingen und Wuppertal wieder frei ist: Seit Freitagmorgen fährt die Regionalbahn wieder.

(RP)