1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Ein Tag im Bergischen Land: Schlemmen mit Ausblick

Ein Tag im Bergischen Land : Schlemmen mit Ausblick

Über dem Gräfrather Marktplatz thront das "Kaffeehaus", inzwischen weit über die Stadtgrenzen Solingens hinaus bekannt. Hinter der urigen Schieferfassade wird es im unteren Restaurantteil gemütlich: Rote Wände tauchen die Räume in ein warmes Licht, unter den Füßen knarzen Holzdielen, Kronleuchter hängen von der opulent bemalten Decke. Wohin das Auge blickt: Engel. Dazu passt der Leitspruch des Kaffeehaus-Teams um Peter von der Heiden: "ein himmlisches Vergnügen".

Seit 28 Jahren bietet von der Heiden einen abwechslungsreichen Mittagstisch an sowie eine wechselnde Karte. Kleine Speisen wie Suppen oder Baguettes finden darauf genauso Platz wie üppige Fisch- oder Grillteller. Die hübsche Kuchenvitrine macht zudem Appetit auf frische Kuchen und Torten. Wer frühstücken möchte hat nicht nur eine große Auswahl, sondern damit auch bis 15 Uhr Zeit. Solange werden im Kaffeehaus Croissants, Brötchen, Rührei und Co. serviert. Der passende Kaffee dazu ist frisch geröstet und fair gehandelt.

Im oberen Teil des Kaffeehauses liegt das ehemalige Trauzimmer — heute Ort für Veranstaltungen. Hier befindet sich auch die Cocktailbar an der die Raucher ihr Plätzchen finden. Die Terrasse mit Blick auf den Gräfrather Marktplatz kann bei fast jedem Wetter genutzt werden. "Wir verwöhnen unsere Frischluftfreunde gerne mit Decken", sagt von der Heiden schmunzelnd.

(nau)