1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Schimmel stoppt den Trainingsbetrieb

Solingen : Schimmel stoppt den Trainingsbetrieb

Nach den Turnhallen Uhlandstraße und der Grundschule Stübchen ist jetzt auch die Halle Heiligenstock wegen Feuchtigkeitsschäden gesperrt worden. Unter anderen davon betroffen sind die Handballprofis des Bergischen HC.

Die Sporthalle Heiligenstock ist die zweite Trainingsheimat der Profis des Bergischen HC. Drei Einheiten absolviert der Handball-Erstligist in Ohligs, zwei davon an einem Vormittag. Noch am Dienstag vor der Abreise nach Hamburg hatte Coach Sebastian Hinze hier seine Mannschaft auf das gestrige Auswärtsspiel beim HSV Handball vorbereiten wollen. Das allerdings war nur eingeschränkt möglich, weil eine Hälfte der Halle aufgrund eines Wasserschadens gesperrt war. Kaum hatten Oelze, Nippes und Co. die Halle verlassen, wurde sie mit sofortiger Wirkung gesperrt.

Gerade erst war das undichte Flachdach der Sporthalle repariert worden. "Es ist jedoch auch Wasser hinter die Holzverkleidung und den Prallschutz gelaufen", erklärt Stadtsprecherin Sabine Rische. Zurückgeblieben sind Feuchtigkeits- und Schimmelschäden. "In diesem Fall ist es aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen notwendig, Sportstätten sofort zu schließen." Bereits gestern wurden die Sanierungsarbeiten aufgenommen, damit am Heiligenstock so schnell wie möglich der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. "Nach derzeitigem Stand soll die Halle nach den Weihnachtsferien wieder geöffnet werden", sagt Sabine Rische.

  • Zurzeit darf Trainer Dusko Bilanovic mit
    2. Handball-Bundesliga : TSV-Handballer stehen weiter ohne Halle da
  • Vereinsarbeit läuft trotz Corona weiter : TV Schiefbahn investiert 100.000 Euro in Sporthalle und Heim
  • Kämmerin Annette Gratz vor der Halle,
    Gebäudesanierung in Jüchen : 744.000 Euro Zuschuss für die Sanierung der Peter-Bamm-Halle

Betroffen sind neben den BHC-Profis auch Jugendteams des Vereins sowie diverse Abteilungen des Ohligser TV. Für die Mitarbeiter des Stadtdienstes Sport und Freizeit bedeutet die kurzfristige Schließung eine große Herausforderung, um alternative Trainingszeiten zur Verfügung zu stellen. "Den Wegfall einer Dreifach-Halle zu kompensieren, in der Leistungssport betrieben wird, ist nicht einfach", sagt Horst Schulten. Überall in Solingen hat der Schulsport bis 18 Uhr Vorrang. Sebastian Hinze sei gespannt, in welcher Halle er in Solingen ab kommender Woche mit dem BHC vormittags trainieren könne.

Die Sporthalle Heiligenstock ist nicht die einzige Sportstätte, die derzeit gesperrt ist. Seit Ende Oktober ist die Turnhalle Uhlandstraße geschlossen, weil Grundleitungen beschädigt und der Boden unterhalb der Geräteräume, der Umkleiden und Sportfläche durchfeuchtet ist. Inzwischen haben Hygienemessungen gezeigt, dass der Boden von Schimmel und holzzerstörenden Pilzen besiedelt ist. Er muss daher komplett ausgetauscht werden. Ende April soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Reparaturarbeiten laufen derzeit auch an der Turnhalle der Grundschule Stübchen, wo Schimmelsporen an einigen Geräten festgestellt worden sind. Ursache für die Feuchtigkeitsschäden waren nicht - wie zunächst angenommen - Schäden am Rohrnetz, sondern schadhafte Abdichtungen im Sockelbereich des Gebäudes. Um das Mauerwerk neu abzudichten, wird hier das Erdreich ausgehoben. Ende Januar sollen die Arbeiten abgeschlossen sein - wenn es keinen Frost gibt.

(RP)