1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Quarantäne trotz negativem Corona-Test in Solingen

Pandemie in Solingen : In Quarantäne trotz Corona-Test

Mit negativem Corona-Test weiter in Quarantäne – gerade für Eltern von Schul- und Kindergartenkindern wird diese Regelung immer häufiger zum Problem. Die Stadt erklärt, dass die Regelung wegen der Inkubationszeit notwendig ist.

Für die Eltern von Kita- und Schulkindern stellt die Corona-Krise eine besondere Herausforderung dar. Denn treten in einer Kita oder in einer Schule Corona-Fälle auf, müssen alle Kontaktpersonen der betroffenen Schüler und Lehrer in 14-tägige Quarantäne – was vor allem berufstätige Eltern bisweilen vor große Probleme der Betreuung stellt.

Deshalb kam zuletzt auch in Solingen Kritik an der gängigen Praxis auf. So wurde moniert, dass Kinder auch dann die vollen zwei Wochen in Quarantäne bleiben mussten, wenn ein Corona-Test bei ihnen zunächst ein negatives Ergebnis geliefert hatte. Doch Änderungen dürfte es kaum geben. Denn wie die Stadt jetzt mitgeteilt hat, könnten allgemeine Regeln nicht ausgesetzt werden.

„Das hängt damit zusammen, dass die Inkubationszeit bei Corona 14 Tage beträgt“, sagte ein Sprecher der Stadt in dieser Woche. Demzufolge sei es möglich, dass eine Infektion auch nach einem negativ verlaufenen Test noch auftreten könne, hieß es aus der Stadtverwaltung, die darum nach eigener Angabe bei Corona an der bisherigen Praxis von zwei Wochen dauernden Quarantänen festhalten will.

Zwar handele es sich bei den bislang bekannt gewordenen Übertragungen in Kitas nur um wenige Fälle. „Vermutlich, weil sofort gehandelt wurde und ausreichend Quarantänen veranlasst wurden. Übertragungen unter Kindern sind bislang nicht bekannt. Im privaten Umfeld der Infektionen in Kindergärten gab es immer wieder weitere Einzelfälle, die dann im Zuge der Nachverfolgung festzustellen waren“, sagte der Stadtsprecher.

Konkrete Zahlen allerdings existierten nicht. Derzeit werde indes an Veränderungen im Dokumentationssystem gearbeitet. Und mit dessen Hilfe sollte es später auch möglich sein, zu ermitteln, bei wie vielen Personen – trotz negativem Test – am Ende in Quarantäne doch noch Infektionen nachgewiesen wurden.

(or)