1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Predigt mit dem jungen Pater aus Nigeria

Solingen : Predigt mit dem jungen Pater aus Nigeria

Die Pfarreiengemeinschaft Mitte-Nord freut sich über die Unterstützung von Pater Patrick Ezimora aus Nigeria. Er übernimmt die Ferienvertretung. Der 31-Jährige gestaltet die Gottesdienste und spendet Sakramente.

Deutschland kennt Pater Patrick Ezimora ziemlich gut. Im Jahr 2005 war er zum ersten Mal hier. Der heute 31-Jährige studierte in Bonn und in Münster. Weitere Besuche folgten. Pater Patrick Ezimora widmete sich dabei auch der Perfektionierung seiner Sprachkenntnisse. Das Multitalent spricht neben Deutsch noch zahlreiche weitere Sprachen. "Die Beherrschung der Sprache ist wichtig für mich, um die Menschen zu erreichen und mit ihnen in einen Dialog einzutreten", sagt er in bewundernswert gutem Deutsch.

"Deutschland und viele deutsche Städte kenne ich mittlerweile, nun freue ich mich, Solingen entdecken zu dürfen." Pater Patrick Ezimora ist seit gut einer Woche zu Gast in der Pfarreiengemeinschaft Mitte-Nord (MiNor). Der aus Nigeria stammende Geistliche hat die Ferienvertretung für diesen Sommer übernommen. Mit diesem Modell hat Pater Patrick Ezimora bereits Erfahrung. Im vergangenen Sommer unterstützte er die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef-Warth tatkräftig.

"Ferienvertretungen haben in unserer Kommunität ,Congregation Christi Emmanuelis' Tradition", erzählt der junge Priester. Die Mitglieder der Kommunität reisen während der Ferien in die ganze Welt, um in anderen Gemeinden durch ihren Einsatz auszuhelfen. "Es macht Freude und ist spannend, andere Christen in mir bisher unbekannten Gemeinden kennenzulernen." Bereits während seiner Kindheit im westafrikanischen Nigeria wusste Pater Patrick Ezimora, dass er später einmal Priester werden möchte. Unmittelbar nachdem er die Grundschule absolviert hatte, traf er diese weitreichende Entscheidung.

  • Das Hochwasser am 14. Juli, hier
    Nach Flut-Katastrophe in Solingen : Hochwasser-Aufarbeitung geht weiter
  • Stationäre Impfstation in den Clemens-Galerien: Wie
    Neue Impfstelle in Solingen : Corona-Impfstoffe statt Apple-Rechner
  • Die wegen des Mordes ihrer fünf
    Anträge der Verteidigung abgelehnt : Solinger Kindsmord-Prozess kurz vor dem Ende

"Ich habe sie nie bereut, denn mein Beruf erfüllt mich." Pater Patrick besuchte damals eine Priesterschule. Dort legte er auch sein Abitur ab. Erst 22 Jahre war der Nigerianer alt, als er zusammen mit seiner Kommunität nach Rom kam, wo er bis heute lebt. Dort studierte er an einer der beiden päpstlichen Universitäten im Vatikan Theologie und Philosophie. In seinem Heimatland empfing Pater Patrick vor drei Jahren zusammen mit 14 Kollegen aus seiner Kommunität die Priesterweihe.

In Solingen fühlt sich Pater Patrick Ezimora schon nach wenigen Tagen der Eingewöhnung gut aufgehoben. "Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und bin nun gespannt, die Gemeindemitglieder und das Gemeindeleben besser kennenzulernen. MiNor ist eine sehr aktive Pfarreiengemeinschaft, in der es Freude macht zu arbeiten."

Während seiner Zeit der Ferienvertretung übernimmt Pater Patrick sämtliche Aufgaben eines Pfarrers. Er gestaltet die Gottesdienste und spendet Sakramente. "Ich möchte für die Gemeindemitglieder ein Ansprechpartner sein und hoffe, dass ich ihnen so gerecht werde, wie es die Geistlichen ihrer Gemeinde können."

(RP)