1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Polizei wird erst im Sommer umziehen

Solingen : Polizei wird erst im Sommer umziehen

An der nun neuerlich aufgetretenen Verzögerung bei den Arbeiten an der der neuen Polizeiinspektion an der Kölner Straße ist der lange und harte Winter schuld. Die Übergabe an die Polizei ist inzwischen für Mitte Mai vorgesehen.

Im September vergangenen Jahres war bereits Verzug in den Bauplan gekommen, weil auf dem Gelände mehrere alte Benzintanks, die zum Teil sogar noch gefüllt waren, gefunden worden waren. ,"Wir können erst in dieser Woche mit den Ausbau der Außenanlage und der Parkfläche beginnen, berichtete Christa Bohl vom zuständigen Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW gestern auf die Frage unserer Zeitung, was auf der Baustelle noch alles zu tun ist.

Zu Beginn des Bauarbeiten war man davon ausgegangen, dass bereits Ende 2009 die 174 Beschäftigten, die derzeit ihren Dienst in der Polizeiinspektion an der Goerdelerstraße tun, umziehen können. Doch daraus wird nun Mitte dieses Jahres. Denn nach der Übergabe des Neubaus an die Polizei, benötigt diese noch vier bis sechs Wochen, um noch technische Arbeiten im Gebäude zu erledigen, sagte ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage: Nach den Sommerferien sei zudem ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung geplant.

Die Kosten für den Neubau der Polizeiinspektion erhöhe sich trotz der Zeitverzögerung nicht, berichtete Christa Bohl weiter. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb rechnet mit 7,8 Millionen Euro. Durch die spätere Fertigstellung des neuen Polizeigebäudes schiebt sich auch der Zeitplan für das neue, vereinigte Solinger Finanzamt nach hinten. Dort war der erste Spatenstich mal für August geplant. Die Kosten für den Ersatzbau, dort, wo jetzt noch die alte Polizeiinspektion steht, stünden noch nicht fest.

(RP)