Solingen Polizei entdeckt abgeerntete Cannabisplantage

Solingen · Am Morgen des 29. November erhielt die Leitstelle der Polizei Wuppertal den Hinweis auf einen vermeintlichen Einbrecher an der Wupperstraße. Die Beamten fanden zwar vor Ort keinen Einbrecher, dafür jedoch eine offene Tür. Bei ihrer Durchsuchung stießen die Ermittler im Keller eines Hauses auf eine professionell angelegte Cannabisplantage, die allerdings bereits abgeernet war.

Solingen: Polizei entdeckt abgeerntete Cannabisplantage
Foto: Polizei

Eine entsprechende Isolierung des Kellerraumes sowie eingebaute Lüftungs- und Bewässerungsanlagen und die gute Beleuchtung lassen vermuten, dass die Cannabispflanzen in diesem Raum gut gewachsen sind, so der Polizeibericht. In den angrenzenden Wohnräumen stießen die Rauschgiftermittler außerdem auf rund 800 Gramm Marihuana und größere Mengen Cannabissamen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 33 gegen den Wohnungsinhaber und mögliche Hintermänner dauern an.

Solingen: Polizei entdeckt abgeerntete Cannabisplantage
Foto: Polizei

Die letzte Cannabisplantage war 2011 in einer Halle in Ohligs entdeckt worden. Zuvor kamen die Vermittler Plantagen im Bereich Krahenhöhe auf die Spur. Ende Mai 2007 hob die Polizei in Unterburg eine Cannabis-Plantage aus, in mehreren Ernten sollen die Betreiber rund 300 000 Euro aus dem Verkauf der illegalen Drogen erlöst haben. Ende Januar 2008 folgte die Aufdeckung von zwei weitere Plantagen, eine davon in einer alten Lagerhalle an der Felder Straße mit 2500 Pflanzen. Die Betreiber der Plantagen sind zu Haftstrafen, zum Teil mehrjährig und ohne Bewährung, verurteilt worden.

(aki)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort